Das verdient ein Raumausstatter

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 480-500 EUR, 2. Lehrjahr 550-580 EUR, 3. Lehrjahr 650-680 EUR

Schon vor der Ausbildung ist es interessant zu wissen, was du in deiner bevorstehenden Ausbildungszeit verdienst. Vielleicht möchtest du deine eigene Wohnung beziehen oder hast andere Pläne. Sollte das Ausbildungsgehalt nicht ausreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich finanziell unterstützen zu lassen.

Gehalt während der Ausbildung

Im ersten Lehrjahr liegt dein Azubi-Gehalt bei 480 bis 500 Euro brutto im Monat. Es bleibt jedoch nicht dabei, denn schon im zweiten Ausbildungsjahr kannst du ein paar hundert Euro mehr verdienen, nämlich zwischen 550 und 580 Euro. Das liegt daran, dass dein Aufgabenspektrum größer wird und dir mehr Verantwortung im Unternehmen übertragen wird. Im letzten Ausbildungsjahr bekommst du dann in etwa 650 bis 680 Euro. Die genauen Zahlen findest du jederzeit in deinem Ausbildungsvertrag. Sie sind von Betrieb zu Betrieb und von Ort zu Ort verschieden.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach der Ausbildung kannst du dich vom Ausbildungsgehalt verabschieden. Nun erhältst du dein erstes volles Gehalt als Raumausstatter. Das liegt etwa bei 1.400 und 1.800 Euro. Es kommt ganz darauf an, in welchem Unternehmen du arbeiten wirst. Mit Fort- und Weiterbildungen kannst du dein Gehalt auf bis zu 2.800 Euro erweitern. Und mit einem Studium ist sogar noch mehr drin.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

837 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung

Bodenleger

362 freie Ausbildungsplätze

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z.B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung

Bauzeichner

85 freie Ausbildungsplätze

Bauzeichner konstruieren Baupläne für Häuser, Straßen, Kanalsysteme oder Kraftwerke nach Vorgaben von Architekten und Bauingenieuren mithilfe von computergestützten Programmen.

Nach oben