Wie werde ich Pferdewirt Fachrichtung Pferdehaltung und Service?

  • Moralische Gradlinigkeit, Durchsetzungsvermögen, Selbstständigkeit und Zielstrebigkeit
  • Richtig verstandene Tierliebe
  • Rasche Auffassungsgabe, Ausgeglichenheit, gute Beobachtungsgabe, gutes Reaktionsvermögen, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Fachliches Können
  • Spaß am Umgang mit Kunden
  • Eventuelle Erfahrung in der Pferdehaltung und im Reiten


Die Arbeit mit Tieren speziell mit Pferden ist der Traum vieler Jugendlicher. Oftmals wird der Beruf jedoch aus falsch verstandener Tierliebe heraus ergriffen, ohne dass die tatsächlichen Arbeitsbedingungen bekannt sind. Dies setzt voraus, dass sich Interessenten vor ihrer Entscheidung intensiv und selbstkritisch mit den Anforderungen auseinandersetzen, sich mit Pferden vertraut machen und reiterlich betätigen.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Pferdewirt Fachrichtung Pferdehaltung und Service?

Welches Futter passt zu welchem Pferd? Und welches Einstreu eignet sich für Allergiker? – diese und anderen Fragen kannst du schnell beantworten. Denn auf Pferde bist du als Pferdewirt spezialisiert und mit deinem Schwerpunkt Pferdehaltung und Service kennst du dich besonders mit einem aus: Der optimalen Versorgung deiner Schützlinge.

Die perfekte Haltung bewahren

Wusstest du, dass Pferde sich am wohlsten in der Gruppe unter Artgenossen fühlen? Somit ist eine Haltung in einzelnen Boxen für die Herdentiere gar nicht so optimal, wie man zunächst denkt. Mit deiner Fachrichtung kennst du genug Möglichkeiten, Pferden Haltungsformen in der Gruppe zu bieten: Werden die Tiere zum Beispiel in Boxen gehalten, bietest du ihnen ausreichend Zeit in der Herde auf der Wiese, aber auch über alternative Haltungsformen, wie zum Beispiel der Offenstallhaltung bist informiert.
Und egal, wie die Tiere untergebracht sind, du sorgst immer dafür, dass alles auf dem Hof sauber und ordentlich ist. Du mistest die Stallungen aus, machst die Weiden sauber und fegst die Stallgassenm nach der Fütterung oder dem Putzen der Tiere.


Jedes Pferd ist anderes…

… und darauf kannst du perfekt eingehen. Das fängt zum Beispiel schon bei der Fütterung an: Pferde korrekt zu versorgen ist je nach Anforderung teilweise fast genauso schwierig, wie einen Ernährungsplan für einen Menschen zusammenzustellen. Auch bei Pferden hast du es teilweise mit waschechten Sportlern zu tun, die geeignetes Kraftfutter benötigen, um zum Beispiel Muskeln aufzubauen, die sportliche Belastung auszuhalten und fit zu bleiben. Außerdem fütterst du nicht nur verschiedene Kraftfutterarten, wie zum Beispiel Hafer oder Pellets, sondern sorgst auch immer für die geeignete Menge an Heu.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildung

Damit es deinen Schützlingen unter deiner Obhut gut geht, ist auch eine theoretische Grundlage sehr wichtig – und genau die erhältst du durch deine Ausbildung in der Berufsschule. Welche verschiedenen Futtersorten es gibt und wie du ihre Qualität beurteilen kannst, lernst du zum Beispiel in der Schule. Die Lehrer in deiner Klasse gehen außerdem darauf ein, wie Pferde optimal gepflegt und versorgt werden und welches Einstreu in den Boxen geeignet ist, um die Hufe der Tiere zu schonen und ihre Gesundheit zu erhalten.

Betriebliche Ausbildung

Gleich zu Beginn deiner Ausbildung bist du mitten im Geschehen: Du hilfst bei der Fütterung und übernimmst zum Beispiel den Weidedienst. Wie man den Rücken beim Stallausmisten schonen kann? – Das zeigen dir deine Arbeitskollegen. Und hast du vor deiner Ausbildung noch nicht so viel mit Pferden zu tun gehabt, lernst du die Tiere spätestens jetzt kennen. Du bekommst zum Beispiel gezeigt, wie du dich einem Pferd nähern musst, ohne es zu erschrecken und wie du einen fertig ausgemisteten Stall hinterlässt, damit das Tier sich nicht an zurückgebliebenen spitzen Gegenständen verletzt.

Ablauf der Ausbildung

Die Fachrichtung Pferdehaltung und Service, ist nur eine von fünf Schwerpunkten im Beruf des Pferdewirtes. Weitere Fachrichtungen sind:


Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Florist

54 freie Ausbildungsplätze

Floristen schaffen mit ihren Blumenarrangements zu jeder Jahreszeit eine besondere Atmosphäre und machen unser aller Leben jeden Tag ein bisschen bunter. Sie fertigen Gestecke und Sträuße an und sind zudem für die Pflege der Pflanzen und für die Dekoration im Laden verantwortlich.

Duale Ausbildung

Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

79 freie Ausbildungsplätze

Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau setzen die Pläne von Garten- und Landschaftsarchitekten um. Sie gestalten und pflegen Gärten und Grünflächen.

Duale Ausbildung

Fachkraft für Abwassertechnik

54 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Abwassertechnik bedienen, steuern, kontrollieren und warten technische Anlagen und Maschinen. Sie entnehmen Proben und werten diese aus.

Nach oben