Wie werde ich Medientechnologe Druckverarbeitung?

Als angehender Medientechnologe Druckverarbeitung solltest du folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Genauigkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Sorgfalt
  • Technisches Verständnis

Du bist dir unsicher, ob der Beruf wirklich zu dir passt? Mach den Test in unserem Berufsscout und finde es heraus!

Schulische Voraussetzungen

Es gibt keine rechtliche Vorschrift, welcher Schulabschluss benötigt wird, um den Beruf Medientechnologe Druckverarbeitung zu erlernen. In der Praxis werden jedoch überwiegend Bewerber mit mittlerem Bildungsabschluss eingestellt.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Medientechnologe Druckverarbeitung?

Du schlenderst durch die Buchhandlung und bist ganz begeistert von der Aufmachung der verschiedenen Bücher. Jedes Buch hat ein individuell gestaltetes Cover und ist sorgfältig verarbeitet. Alle Seiten sind gleich groß und fachgerecht gebunden. Doch wer sorgt dafür, dass Bücher, Kalender und Co. am Ende so aussehen, wie sie es tun? Diese Frage können Medientechnologen Druckverarbeitung beantworten.

Aus einzelnen Bögen werden ganze Bücher

Als Medientechnologe Druckverarbeitung arbeitest du mit diversen Printerzeugnissen, beispielsweise Papierbögen, auf denen Texte stehen. Diese Bögen sollen einmal zu einem Buch gebunden werden. Und alle Schritte, die nötig sind, um aus einzelnen Seiten ein Buch zu fertigen, führst du - mit Hilfe von Maschinen - durch!

Die Qualität immer im Blick

Zuerst überprüfst du die Bögen aus der Druckerei. Erkennst du keine Mängel, kannst du an die Arbeit gehen. Unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, technischer und ökologischer Aspekte, wählst du die passende Verarbeitungstechnologie aus. Bei manchen Büchern ist ein Hardcover, also ein fester Außenumschlag für das Buch, besser geeignet als ein Softcover. Ein buntes Cover mag sehr schön aussehen, kann in der Produktion aber teurer sein. Solche Dinge musst du bei deiner Arbeit stets berücksichtigen.

Bücher, Zeitschriften, Kalender und mehr

Um aus den einzelnen Bögen ein Buch zu fertigen, nimmst du Maschinen zur Hilfe. Du schneidest beispielsweise die Bögen auf die passende Größe zu und richtest die Verarbeitungsanlagen ein, mit deren Hilfe du die Bögen zu einem Buch bindest. Natürlich stellst du nicht nur Bücher her, auch Kalender, Zeitschriften und Flyer stehen auf dem Tagesprogramm.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

Deine Ausbildung ist eine duale Ausbildung, d.h. dass du einen Teil deiner Zeit in der Berufsschule und den anderen Teil im Betrieb verbringst. Durch diese Zweiteilung sollst du sowohl in Theorie als in Praxis bestmöglich ausgebildet werden. In der Berufsschule besuchst du den Technikunterricht. Dort werden dir die verschiedenen Verfahren für die Weiterverarbeitung von Druckerzeugnissen beigebracht. Du lernst das Falzen, Heften, Binden und Leimen, damit du später im Betrieb mit anpacken kannst. Als angehender Medientechnologe Druckverarbeitung ist es wichtig, dass du deine mathematischen Kenntnisse auffrischst. Hierbei hilft dir der Matheunterricht, in dem du lernst, wie du Flächen, Größen und Gewicht berechnest.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Zu Beginn deiner Ausbildung lernst du deinen Ausbildungsbetrieb genauer kennen und machst dich mit deinem neuen Arbeitsplatz vertraut. Anfangs wirst du deinem Ausbilder noch viel über die Schulter schauen, doch je weiter deine Ausbildung voranschreitet und je mehr du lernst, desto mehr Aufgaben darfst du eigenständig ausführen. Du wirst dich mit den Maschinen und Anlagen vertraut machen und beigebracht bekommen, wie du diese einstellst und wartest. Die Fertigung von Druckprodukten wie Büchern, Akzidenzen, Broschüren, Zeitungen und Zeitschriften gehört zu deinem täglichen Handwerkszeug und wird dir während deiner Ausbildung genau beigebracht.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Dialogmarketing

210 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Dialogmarketing sind im Bereich des Tele- oder Direktmarketings tätig. Sie verkaufen Dienstleistungen und kontrollieren den Erfolg der eingeleiteten Marketingmaßnahmen. Hierzu gehört insbesondere die Kundengewinnung, -betreuung und -bindung. Dies geschieht auf den unterschiedlichsten Wegen, meistens jedoch am Telefon oder per Live-Chat.

Duale Ausbildung

Kaufmann für Marketingkommunikation

78 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Marketingkommunikation wissen ganz genau, wie man die Botschaft eines Unternehmens mithilfe von Medien der Zielgruppe vermittelt. Dazu entwickeln sie Werbe- und Kommunikationskonzepte, organisieren die Kampagne und überwachen ihren Verlauf.

Duale Ausbildung

Gestalter für visuelles Marketing

129 freie Ausbildungsplätze

Gestalter und Gestalterinnen für visuelles Marketing entwickeln Gestaltungskonzepte für die Präsentation von Waren und Dienstleistungen. Sie bearbeiten Grafiken am PC, stellen Materialien in der Werkstatt her und setzen die Produkte im Verkaufsraum optimal in Szene. Mit dem Einsatz verschiedener Gestaltungselemente lenken sie die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf bestimmte Produkte. Sie arbeiten in Einzelhandelsgeschäften, Kongresszentren oder auch auf Ausstellungsveranstaltungen, wie zum Beispiel Messen.

Nach oben