Wie werde ich Medieninformatiker Game Development?

Für die schulische Ausbildung wird eine Hochschulzugangsberechtigung in Form der (Fach-) Hochschulreife benötigt.
Des Weiteren sollten angehende Medieninformatiker/-in Game Development folgende Fähigkeiten und Eigenschaften mitbringen:

  • Systematisches und exaktes Arbeiten
  • Technisches Verständnis
  • Abstraktes und logisches Denken
  • Hohe Konzentrationsfähigkeit
  • Kreativität
  • Vielseitigkeit
  • Kontaktfähigkeit
  • Teamarbeit
  • Gestalterisches Talent
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Lernbereitschaft und Wissbegierde
  • Geistige Belastbarkeit
  • Gutes Gedächtnis

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Fachhochschulreife

Ausbildungsdauer

2 Jahr(e)

Was macht ein Medieninformatiker Game Development?

Medieninformatiker/-innen in Game Development arbeiten in der Game-Branche. Sie entwickeln, planen und verwirklichen Spielideen. 

Inhalte der Ausbildung

Während der zweijährigen Ausbildung lernen die angehenden Medieninformatiker/-innen Game Development unter anderem Folgendes:
  • Gamedesign
  • Entwicklung eigener Spielideen und deren Analyse
  • Arbeiten mit Game-Engines
  • Konzeption und Erstellung eines Ersten eigenen Spiels
  • Spieleprogrammierung
  • Entwicklung von Internetanwendungen
  • Planung, Entwicklung und Umsetzung von multimedialen Anwendungen
  • 3D-Animation
  • Objektorientierte Programmierung
  • Aufbau, Struktur und Administration von Betriebssysteme und Netzwerken
  • Umgang mit und Entwicklung von Datenbankanwendungen
  • Softwareengineering
  • Entwickeln großer Softwaresystemen
  • Projektmanagement
  • Mathematik

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Informationstechnischer Assistent

256 freie Ausbildungsplätze

Der Informationstechnische Assistent richtet Computersysteme und Netzwerke ein, verwaltet und pflegt diese. Er entwickelt Software für die technischen Bereiche und organisiert Schulungen.

Schulische Ausbildung

Technischer Assistent Informatik

69 freie Ausbildungsplätze

Technische Assistenten der Informatik verfügen über solide Qualifikationen in der Systemanalyse, in der Programmierung, in der Anpassung und Optimierung von Software und in den Rahmenaufgaben, angefangen von der Bedienung der Hardware über die Nutzung von Systemsoftware bis hin zur Erstellung von Programmdokumentationen.


Schulische Ausbildung

Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

32 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung realisieren individuell auf Kunden zugeschnittene Softwarelösungen oder passen bereits bestehende Software an. Außerdem beraten und schulen sie Anwender.

Nach oben