Wie werde ich Mediengestalter Digital und Print?

Du hast den genauen Blick dafür, wie eine Anzeige, ein Bild oder ein Banner gestaltet sein muss, dass es ästhetisch aussieht und einem vorbeiscrollenden Websitenbesucher direkt ins Auge fällt?  Außerdem bringst du einen Realschulabschluss mit? Wenn auch noch diese Voraussetzungen perfekt auf dich passen, solltest du dir unbedingt überlegen, ob der Beruf des Mediengestalters für Digital und Print zu dir passt:

  • Logisches Denken
  • gestalterisches Vermögen
  • technisches Verständnis für Grafikprogramme
  • Verständnis für Kunden
  • Sorgfalt
  • Teamfähigkeit
  • gutes Auffassungsvermögen
  • Freude an Medien
  • Flexibilität

Vielleicht sind auch andere kreative Berufen etwas für dich? In unserem Berufstest findest du heraus, welche Berufe noch zu dir passen.

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Mediengestalter Digital und Print?

Als Mediengestalter malt man nur bunte Bildchen? Ganz sicher nicht, denn deine Arbeit ist durchaus komplexer und deutlich vielschichtiger: Du übernimmst von deinem Kunden ganze Projekte und bearbeitest vom Briefing-Gespräch bis zur fertigen Website oder der neuen Plakatwerbung eine Vielzahl von verschiedenen Aufgaben.

Gestalten, Gestalten, Gestalten

Wusstest du, dass die 3D Grafiken in deinem Lieblingsonlineshop von Meidengestaltern für Digital und Print designt und erstellt wurden? Genauso wie du 3D und 2D Grafiken online mit deinem gestalterischen und technischen Geschick erstellst, liegt dein Aufgabengebiet auch immer noch im Printbereich: Hier designst du zum Beispiel das Layout für eine Zeitschrift oder fügst einen Artikel perfekt mit dem dazugehörigen Bild zusammen. Du analysierst welche Schriftart am besten zum Konzept einer Zeitschrift passt oder wie das neue Plakat für eine Limonadenmarke gestaltet sein muss, damit der Kunde sich direkt am Kiosk eine Flasche kaufen möchte. Dabei kann es auch sein, dass du abends auf dem Weg von der Arbeit nach Hause in der U-Bahn einem Plakat begegnest, das du selber entworfen hast.

Projektarbeit begleiten

Mit einem Team in Projekten zu arbeiten bietet dir natürlich noch ein breites Aufgabengebiet, das außerhalb der reinen Gestaltung liegt. Am Anfang jedes Projektes steht ein Briefing-Gespräch, bei dem alle wichtigen Wünsche des Kunden besprochen werden. Teilweise hast du hier also direkt mit dem Kunden zu tun und musst ihn beraten, häufig briefen dich in größeren Agenturen aber auch die Kundenberater. Nach diesem ersten Gespräch geht es für dich und deine Kollegen an die Ideenentwicklung: Wie kann eine Kampagne umgesetzt werden und wie erreicht man den Verbraucher am besten? Diese allgemeinen Fragen müssen beantwortet werden und kreative Ideen auf den Tisch kommen. Steht die grobe Idee ist es für dich natürlich auch an der Zeit dir über die konkrete Farbgestaltung des Online-Banners oder der Printanzeige Gedanken machen. Gerade bei einer großen Kampagne ist es wichtig, dass die Kommunikation auf allen Kanälen zusammenpasst. Bist du also als Mediengestalter bei diesem Projekt für die Kommunikationsgestaltung auf der Website zuständig, stehst du trotzdem immer im engen Kontakt mit den Kollegen, die Beispielsweise den Fernsehspot gestalten. So begegnet dem Kunden online und offline ein einheitliches Bild.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildung

Welche Medienprodukte gibt es? Wie sehen die Gestalterischen Grundlagen aus und wie geht man mit Grafikprogrammen um? Diese und weitere Fragen bekommst du während deiner Ausbildung in der Berufsschule beantwortet. Und auch praktisch lernst du hier deine spätere Arbeit kennen: Ihr probiert im Unterricht zum Beispiel selber am PC aus, wie man mit bestimmten Programmen Fotos bearbeitet und zeichnet oder 3D Grafiken erstellt. Außerdem beschäftigt ihr euch mit Analyseprogrammen, die beispielsweise die Reichweite von Onlineanzeigen messen oder lernt, wie man eine Website realisiert. Aber damit nicht genug: Du übst bereits in der Schule, wie du Konzepte entwickelst und die präsentierst, sodass du perfekt auf das spätere Kundengeschäft vorbereitet bist.

Betriebliche Ausbildung

In deiner schulischen Ausbildung musst du dir deinen Lernweg nicht nur in der Berufsschule aufmalen, sondern kannst auch in Praktika erste Erfahrungen sammeln. So kannst du zum Beispiel den Arbeitsalltag in einer Agentur kennen lernen und Projekte aus der Praxis vom Beginn, bis zum Abschlussgespräch mit Kunden und deinen Kollegen begleiten.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print ist eine schulische Ausbildung. Du kannst diese Ausbildung allerdings auch dual machen, wenn du möchtest. Das duale Berufsbild haben wie ebenfalls für dich zusammengefasst.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Gestaltungstechnischer Assistent

147 freie Ausbildungsplätze

Gestaltungstechnische Assistenten designen Flyer, Videos, ein neues Produkt oder gestalten das Aussehen einer Website. Ihre Skizzen und digitalen Entwürfen füllen sie mit einem ästhetischen Mix aus Farben, Formen, Animationen, Fotos und Videos.

Schulische Ausbildung

Game Art and 3D Animation

162 freie Ausbildungsplätze

Game Art Designer und Animation Artists konstruieren Computerspiele und Animationsfilme und erstellen 2D und 3D Grafiken und Animationen. Außerdem entwickeln sie Charaktere und Visualisierungen.

Schulische Ausbildung

Webdesigner & Developer

58 freie Ausbildungsplätze

Der Absolvent des Webdesign und Development Diplomas wird durch gezielte Schulung auf einen Berufseinstieg in die Werbe- und Multimediabranche vorbereitet. Er arbeitet in Werbe- und Medienagenturen oder großen Unternehmen als Web Designer, Web Developer, Screen Designer, Grafikeroder Webmaster.

Nach oben