Wie werde ich Mechatroniker für Kältetechnik?

Hast du

  • Spaß an Mathe und Physik?
  • ein technisches Verständnis?
  • Freude am Kontakt mit Kunden

Bist du

  • teamfähig?
  • handwerklich geschickt?
  • selbstständig?
  • freundlich und hilfsbereit?

Wenn du dich noch immer fragst, ob der Beruf des Mechatronikers für Kältetechnik das Richtige für dich ist, teste doch mal deinen Persönlichkeitstyp in unserem Berufsscout!

Schulische Voraussetzung

Du solltest mindestens einen guten bis sehr guten Hauptschulabschluss oder einen Realschulabschluss haben, um dich für eine Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik zu bewerben.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3,5 Jahr(e)

Was macht ein Mechatroniker für Kältetechnik?

Hast du dich schon einmal gefragt, was wäre, wenn es keine Kühltechnik gäbe? Du kannst dir dazu folgendes Szenario vorstellen:

Auf dem Weg zur Schule überholt dich ein LKW mit 80km/h in der 30-Zone, um noch irgendwie die frischen Fleisch- und Wurstprodukte zu den Supermärkten zu transportieren – und zwar bevor sie schlecht werden. In der Mensa gibt es nur Dosenfutter zum Mittagessen, denn frische Zutaten kann niemand mehr lagern. Das Eis in der Eisdiele ist nur noch eine einzige Eis-Suppe. Als du deine Oma im Krankenhaus besuchst, merkst du, dass dort das große Chaos ausgebrochen ist: Blutkonserven zum Beispiel halten sich bei Zimmertemperatur höchstens fünf Tage lang. Und was in der Pathologie los ist, willst du dir lieber gar nicht vorstellen.

Wie gut, dass es die Kältetechnik gibt! Als Mechatroniker für Kältetechnik bzw. Mechatronikerin für Kältetechnik übst du einen Beruf aus, der Zukunft hat!

Know-what and Know-how: Planung und Montage von Kälteanlagen

Kälteanlagen sind zum Beispiel Kühl- und Gefrierschränke, Klima- und Lüftungsanlagen und Kühlzellen. Das sind sozusagen begehbare Kühlschränke, die zum Beispiel in der Gastronomie und in der Medizin eingesetzt werden. Solche Anlagen bestehen aus mechanischen Bauteilen, wie zum Beispiel Keilriemen, Ventilen, Verdichtern und Rohrleitungen, aus elektrischen Teilen wie Ventilatoren und Pumpen und aus elektrotechnischen Teilen wie Kondensatoren und Generatoren. Deine Aufgabe ist es, die richtigen Teile für bestimmte Anlagen auszuwählen und sie zu montieren. Dazu gehört es zum Beispiel, Rohre durch Schweißen zu verbinden, elektrische Leitungen für die Kälteanlage zu verlegen und die Anlage auf bestimmte Funktionen zu programmieren. Mit speziellen Messgeräten prüfst du die Funktionsfähigkeit der Anlage. Verteilt sich das Kältemittel gleichmäßig im Leitungssystem? Wird die gewünschte Temperatur erreicht? Wenn alles stimmt, ist es an der Zeit, deinen Kunden einzuweisen.

Einweisung, Wartung, Reparatur

Deine Kunden sind sowohl Privatleute, die sich einen neuen Kühlschrank kaufen wollen, als auch große Firmen, zum Beispiel Lebensmittelhersteller, medizinische Praxen und Kliniken, landwirtschaftliche oder gastronomische Betriebe. Egal wie groß und aufwändig das Kältesystem ist, das du montiert hast – du musst immer genügend Zeit einplanen, deinen Kunden einzuweisen und ihm die Funktionen und Bedienung der Anlage genau zu erklären. Auch nach der Übergabe bist du weiterhin Ansprechpartner für den Kunden. Besonders bei größeren Anlagen stehen regelmäßig Wartungsarbeiten an. Rohre müssen gereinigt und auf Dichtigkeit geprüft werden, Filter ausgewechselt werden und Schaltkreise getestet werden. Bei Ausfall von Kühlanlagen bist du schnell zur Stelle, denn das oben beschriebene Szenario möchtest du unbedingt vermeiden.

Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung zum Mechatzroniker für Kältetechnik erfolgt in Form einer dualen Ausbildung. Das bedeutet, dass du sowohl in der Berufsschule als auch im Ausbildungsbetrieb ausgebildet wirst.

Schulische Ausbildungsinhalte

Physik, Mathe, Chemie und Technik – ohne diese Fächer wirst du kein Mechatroniker für Kältetechnik, so viel steht fest. In Physik lernst du den Aufbau und die Funktionen verschiedener Kälte- und Klimaanlagen. Das Wissen, das du dazu benötigst, liefern dir insbesondere die Wärmelehre und die Elektrotechnik. In Chemie lernst du darüber hinaus verschiedene Kühlmittel kennen. In Technik bzw. Werken wirst du mit elektrischen Schaltplänen und Montageanweisungen hantieren. Außerdem übst du dich im Umgang mit Werkzeugen, die du für den Beruf als Mechatroniker für Kältetechnik brauchen wirst. Auch Mathe ist in diesem Beruf nicht wegzudenken. Schließlich wird es deine Aufgabe sein, benötigte Kälteleistungen zu berechnen, um die passenden Bauteile für die bestellte Anlage auszuwählen.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Nachdem du in der Berufsschule bereits dein erstes theoretisches Wissen angehäuft hast, hast du im Ausbildungsbetrieb die Möglichkeit, es praktisch anzuwenden. Unter Anleitung deines Ausbildungsleiters wirst du lernen, mit Löt- und Schweißgeräten umzugehen, um Bauteile und Rohre zu verbinden. Nachdem du weißt, wie elektrische Schaltpläne gelesen werden müssen, wirst du deine ersten elektrischen Leitungen verlegen, um so die Anlagen in den Stromkreis zu integrieren. Außerdem lernst du, wie du die Anlagen programmierst und in Betrieb nimmst. Auch die Einweisung deiner Kunden muss gelernt sein. Du wirst sehen: Übung macht den Meister.

Wie gut passt der Beruf Mechatroniker für Kältetechnik zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne tüfteln möchtest, ist der Beruf Mechatroniker für Kältetechnik genau der richtige für dich.
Wenn du nicht viel unterwegs sein möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Technisches Verständnis
  • Logisches Denken
  • Handwerkliches Geschick

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Mechatroniker

1611 freie Ausbildungsplätze

Mechatroniker bauen elektrische, mechanische, pneumatische und hydraulische Komponenten zu einem System zusammen. Außerdem installieren, warten und reparieren sie die Anlagen und Geräte.

Duale Ausbildung

Kraftfahrzeugmechatroniker

1058 freie Ausbildungsplätze

Kfz-Mechatroniker warten, inspizieren und reparieren Personenkraftwagen, Nutzkraftwagen und Krafträder und rüsten sie auf.

Duale Ausbildung

Karosseriebautechniker

182 freie Ausbildungsplätze

Karosseriebautechniker arbeiten an Personen- und Lastkraftwagen. Die Hauptaufgabe besteht dabei in der Reparatur und Instandsetzung von beschädigten Fahrzeugen.

Nach oben