Musterbewerbung als Koch

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Koch

Du möchtest eine Ausbildung zum Koch machen und hast auch schon einen Gastronomiebetrieb gefunden, der neue Azubis sucht? Dann geht es jetzt daran, mit deiner Bewerbung zu überzeugen. Klassischerweise besteht diese aus

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Anlagen

Wenn du magst, kannst du auch noch ein Deckblatt erstellen. In deiner Bewerbung solltest du dann auf die Anforderungen eingehen, die an Köche und Köchinnen gestellt werden, und diese mit Beispielen aus deinem bisherigen Leben belegen: 

  • Organisation, Koordination und Teamfähigkeit
  • Hygiene, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • Geschicklichkeit und körperliche Fitness
  • Kreativität

In deinem Anschreiben solltest du erklären, was dich dazu motiviert, eine Ausbildung als Koch zu machen. Du kannst zum Beispiel schreiben, dass du seit deiner Kindheit gerne kochst und backst und deinen Eltern regelmäßig beim Ausrichten von Familienfeiern hilfst. Oder dass du in deiner Freizeit gerne gemeinsame Kochabende mit deinen Freunden veranstaltest. Da du während der Arbeit stehst und mit schweren Töpfen und anderen Geräten hantierst, solltest du natürlich körperlich fit sein. Ideal ist es, wenn du in deinem Lebenslauf ein sportliches Hobby aufführen kannst. Auch sollte in deiner Bewerbung der Umgang mit anderen Menschen zum Ausdruck kommen - dies ist nicht nur für die Teamarbeit innerhalb der Küchenbrigade wichtig, sondern auch für die Kommunikation mit den Gästen. Wichtigste Schulfächer sind übrigens Mathe und Chemie.

Erfolgreich bewerben

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie gestalte ich mein Anschreiben? Wie hebe ich mich von anderen Bewerbern ab?

Mit zahlreichen Tipps, Informationen, konkreten Beispielen und Mustern helfen wir dir, dich für deine Ausbildung oder für dein Studium erfolgreich zu bewerben.

Bewerbungstutorial starten

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Hotelfachmann

335 freie Ausbildungsplätze

Hotelfachleute sorgen dafür, dass sich die Gäste im Hotel wohlfühlen und alles vorfinden, was sie brauchen: Ein sauberes Zimmer, einen guten Service, frische Speisen und leckere Getränke. Hotelfachleute spielen eine wichtige Rolle, wenn es um den ersten Eindruck geht, den ein Gast von einem Hotel bekommt. Ihre Arbeit ist sehr vielseitig, denn sie wirken in allen Bereichen des Hotelbetriebs mit.


Duale Ausbildung

Restaurantfachmann

251 freie Ausbildungsplätze

Restaurantfachleute beraten Gäste geduldig, freundlich und kompetent zu Speisen und Getränken, nehmen Bestellungen auf und servieren sie. Außerdem wirken sie bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Festlichkeiten mit.

Duale Ausbildung

Fachmann für Systemgastronomie

499 freie Ausbildungsplätze

Fachleute für Systemgastronomie strukturieren und überwachen Arbeitsabläufe in Filialen von zentral gesteuerten Restaurantketten. Sie sind dafür verantwortlich, dass die zentralen Standards im Service, im Angebot der Speisen und der Getränke und in der Qualität streng eingehalten werden. Dazu packen sie auch selbst mit an.

Nach oben