Das verdient ein Kinderpfleger/Sozialpädagogischer Assistent

Mit Kindern, Eltern und einem tollen Team zusammenarbeiten, klingt für dich spannend, nur eine Frage bleibt noch offen: Wie viel verdient man denn jetzt als Kinderpfleger?

Gehalt während der Ausbildung

Da du als Kinderpflegerin eine schulische Ausbildung machst, erhältst du leider während den zwei Jahren Ausbildung noch kein Gehalt. Dafür sammelst du in der Berufsschule und bei Praktika viele wichtige Erfahrungen, die dich perfekt auf dein Berufsleben als Kinderpfleger vorbereiten.

Gehalt nach der Ausbildung

Deine Arbeit im Kindergarten wird selbstverständlich auch belohnt. Nach deiner Ausbildung kannst du damit rechnen, dass dein erstes Gehalt zwischen 1.400 und 2.000 Euro brutto liegt. Mit steigender Berufserfahrung hast du natürlich auch die Möglichkeit auf mehr Geld. Außerdem können Fortbildungen, Weiterbildungen oder auch ein Studium helfen, deinen Lohn zu steigern. Studierst du beispielsweise soziale Arbeit und arbeitest anschließend als Sozialarbeiter, kannst du eine Vergütung von 2.000 bis 3.000 Euro erwarten.  

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Erzieher

Erzieher

1314 freie Ausbildungsplätze

Erzieher und Erzieherinnen betreuen Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderung, bereiten Spiele und Freizeitaktivitäten vor und fördern ihre sprachliche, motorische, soziale und persönliche Entwicklung.

Schulische Ausbildung
Heilerziehungspfleger

Heilerziehungspfleger

321 freie Ausbildungsplätze

Heilerziehungspfleger begleiten und unterstützen die ihnen anvertrauten behinderten Menschen mit dem Ziel, ihnen ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Schulische Ausbildung
Ergotherapeut

Ergotherapeut

663 freie Ausbildungsplätze

Ergotherapeuten arbeiten in Krankenhäusern, Praxen für Ergotherapie und in sozialen sowie pädagogischen Einrichtungen. Dort helfen sie Patienten durch Trainieren ihrer motorischen, psychischen und sozialen Fähigkeiten dabei, Selbstständigkeit im Alltag wiederzuerlangen.