Das verdient ein Kaufmann im Einzelhandel

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 640-810 EUR, 2. Lehrjahr 710-910 EUR, 3. Lehrjahr 830-1.050 EUR

Bei der Berufswahl ist neben den Ausbildungsinhalten, die dich interessieren sollten, auch die Ausbildungsvergütung nicht unwichtig. Damit du dir schon einmal einen ungefähren Überblick über dein zukünftiges Gehalt als Kaufmann verschaffen kannst, haben wir dir hier eine Übersicht über deinen Lohn erstellt. Dieser ist jedoch nicht standardisiert, sondern variiert von Unternehmen zu Unternehmen, denn nicht nur der Beruf, sondern auch Branche und Unternehmensgröße sind ausschlaggebend für dein Gehalt. Wieviel du verdienst, kannst du in deinem  Ausbildungsvertrag nachlesen.

Gehalt während der Ausbildung

Zu Beginn deiner Ausbildung fängst du klein an: dein Gehalt als Kauffrau im Einzelhandel liegt im ersten Lehrjahr zwischen 640 und 810 Euro. Mit zunehmender Erfahrung und Wissen steigt dieses im zweiten Jahr auf 710 bis 910 Euro und erreicht schließlich im dritten Lehrjahr seinen Höchstpunkt mit 830 bis 1.050 Euro.


Gehalt nach der Ausbildung

Auch nach deiner Ausbildung zum Kaufmann gilt: Je mehr Erfahrung, desto mehr Geld. Dein Einstiegsgehalt als ausgelernter Kaufmann im Einzelhandel liegt zunächst bei 1.400 bis 1.800 Euro brutto. Das muss aber nicht das Ende sein, denn durch Weiterbildungen oder auch ein Studium kannst du deinen Verdienst nochmal in die Höhe treiben. So kannst du als Abteilungsleiter sogar bis zu 4.000 Euro monatlich verdienen. Auch in anderen leitenden Positionen kannst du ein ganz schönes Sümmchen Geld verdienen, z. B. als Handelsfachwirt zwischen 2.000 und 3.000 Euro.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Verkäufer

10165 freie Ausbildungsplätze

Als Verkäufer kontrollierst, verkaufst und präsentierst du Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehören zu deinen Aufgaben.

Duale Ausbildung

Drogist

26 freie Ausbildungsplätze

Drogisten verkaufen Waren aus den Bereichen Kosmetik und Pflege, Gesundheit, Ernährung, Pflanzen- und Umweltschutz und Foto. Sie sorgen für reibungslose Abläufe im Laden, beraten Kunden und verwalten den Warenbestand.

Duale Ausbildung

Kaufmann im Groß- und Außenhandel

1680 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im Groß- und Außenhandel sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Nach oben