Das verdient ein Kaufmann für Tourismus und Freizeit

1. Lehrjahr

800 EUR

2. Lehrjahr

900 EUR

3. Lehrjahr

1.020 EUR

Einstiegsgehalt

1.800 EUR
Als angehender Kaufmann oder angehende Kauffrau für Tourismus und Freizeit reist du bestimmt selbst gern, bist unternehmensfreudig und für fast jedes Event zu begeistern. Dass du deine Hobbys weiterhin ausüben kannst, hast du unter anderem deinem Ausbildungsgehalt zu verdanken.

Gehalt während der Ausbildung

Im ersten Jahr der Ausbildung musst du mit großen Ausgaben noch etwas sparsam sein. Dein Gehalt im ersten Lehrjahr liegt zwischen 780 und 820 Euro brutto. Je nachdem, welche Ausgaben du hast (Wohnung, Auto etc.) kann es am Ende des Monats schon mal eng werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung. Im zweiten Jahr steigt dein Gehalt bereits an. Du hast nach einem Jahr schon wichtige Grundlagen gesammelt und bist in deinem Ausbildungsbetrieb schon vielfältig einsetzbar. Das wird natürlich belohnt. Du bekommst nun zwischen 870 und 930 Euro im Monat. Im dritten Jahr steigt dein Lohn auf 990 bis 1.050 Euro an.

Gehalt nach der Ausbildung

Sobald du deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hast, hast du Recht auf ein volles Gehalt. Das Einstiegsgehalt von Kaufleuten für Tourismus und Freizeit liegt zwischen 1.600 und 2.200 Euro brutto im Monat. Es hängt ganz davon ab, wie groß das Unternehmen ist, bei dem du angestellt bist, und ob es zum Beispiel an einen Tarifvertrag gebunden ist. Mit steigender Berufserfahrung kann sich dein Lohn auf bis zu 2.600 Euro steigern. Wenn du dich für eine Weiterbildung entscheiden solltest, zum Beispiel zum Geprüften Tourismusfachwirt, sind sogar bis zu 3.000 Euro im Monat drin.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Büromanagement

Kaufmann für Büromanagement

1953 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören auch Rechnungswesen, Buchführung, Personalverwaltung und Kundenbetreuung zu ihrem Aufgabenfeld.

Duale Ausbildung
Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

2866 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Industriekaufmann

Industriekaufmann

2749 freie Ausbildungsplätze

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.