Das verdient ein Kaufmann für Digitalisierungsmanagement

1. Lehrjahr

1.015 EUR

2. Lehrjahr

1.065 EUR

3. Lehrjahr

1.150 EUR

Einstiegsgehalt

2.700 EUR

Mit der Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement triffst du den Nerv der Zeit, denn die Digitalisierung wird auch für die Unternehmen immer wichtiger, um sich auf dem Markt zu behaupten. Daher ist die Nachfrage nach Auszubildenden bei den Betrieben sehr groß. Doch nicht nur das spricht für die Ausbildung, sondern auch die sehr gute Ausbildungsvergütung. Zu Beginn deiner Ausbildung lernst du dich Grundkenntnisse in der IT kennen und verschaffst dir einen Überblick über deine Aufgaben und die Vernetzung der IT im Unternehmen. Im ersten Lehrjahr bekommst du zwischen 980 - 1050 Euro als Ausbildungsvergütung monatlich ausgezahlt.

Kleinere Aufgaben werden dir anschließend immer mehr und mehr übertragen, sodass du dein Wissen direkt anwenden kannst und deine eigenen beruflichen Erfahrungen sammeln kannst. Mit der Übernahme von Verantwortung steigt auch dein Gehalt während der Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement im 2. Ausbildungsjahr auf 1030 - 1100 Euro brutto pro Monat an. 

In deinem letzten Ausbildungsjahr befindest du dich auf der Zielgeraden und stehst kurz vor dem Abschluss. Deine Tätigkeiten werden komplexer und deine selbstständige Arbeitsweise macht dich im Unternehmen unabdingbar. Auch finanziell kannst du im 3. Ausbildungsjahr mit einer Steigerung deines Gehalts rechnen. Dieses beträgt 1.100 - 1.200 Euro für Auszubildende.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

1334 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Wirtschaftsunternehmen der Bereiche Industrie und Handel, im Öffentlichen Dienst und zum Teil auch im Handwerk. Ihre Tätigkeiten im Ausbildungsberuf sind vielfältig: Neben Bürokommunikation und organisatorischen Aufgaben gehören auch Rechnungswesen, Buchführung, Personalverwaltung und Kundenbetreuung zu ihrem Aufgabenfeld.

Duale Ausbildung
Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

2243 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufmann / Industriekauffrau

2128 freie Ausbildungsplätze

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.