Das verdient ein IT-Systemkaufmann

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 950-980 EUR, 2. Lehrjahr 1.000-1.030 EUR, 3. Lehrjahr 1.060-1.100 EUR, 4. Lehrjahr unvergütet

Der Beruf des IT-Systemkaufmanns zählt zu den gut bezahlten Ausbildungsberufen. Doch was heißt das konkret?

Gehalt während der Ausbildung

Zunächst fängst du klein an. Gerade im ersten Jahr deiner Ausbildung bist du noch auf Hilfe und Unterstützung deines Ausbilders und deiner Kollegen angewiesen. Du solltest deshalb noch kein allzu großes Ausbildungsgehalt erwarten. Es liegt im ersten Lehrjahr bei etwa 900 bis 930 Euro brutto. Diese Angabe ist so ungenau, da es Abweichungen von Unternehmen zu Unternehmen gibt. Deine konkreten Ausbildungsgehälter werden im Ausbildungsvertrag dokumentiert. Im zweiten Lehrjahr wird dort etwa eine Zahl zwischen 950 und 980 Euro stehen. Und im dritten Jahr beträgt dein Einkommen 1.010 bis 1.050 Euro monatlich.

Gehalt nach der Ausbildung

Wenn du die Ausbildung geschafft hast und von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen wurdest oder aber in einem anderen Betrieb untergekommen bist, kannst du nun ein Einstiegsgehalt erwarten, das für IT-Systemkaufleute bei 1.500 bis 2.500 Euro brutto liegt. Auch hier ist es ganz davon abhängig, wie viele Mitarbeiter das Unternehmen beschäftigt, wo der Sitz des Unternehmens ist und so weiter. Mit Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und entsprechender Berufserfahrung kann dein Gehalt auf bis zu 3.400 Euro brutto ansteigen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

814 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen in der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Netzwerke. Dazu vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten und weisen die Benutzer ein. Sie ermitteln außerdem Störungen und Fehler und beseitigen diese fachgerecht.

Duale Ausbildung

Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

690 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen Softwareprojekte und setzen sie fachgerecht und benutzerfreundlich um. Außerdem schulen sie Benutzer zur Bedienung von Anwendungen.

Duale Ausbildung

IT-Systemelektroniker

304 freie Ausbildungsplätze

IT-Systemelektroniker richten Stromversorgungen ein, nehmen die Systeme in Betrieb und installieren die Software. Sie informieren und beraten Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und kommunikationstechnischen Geräten.

Nach oben