Das verdient ein Informatikkaufmann

1. Lehrjahr

1.010 EUR

2. Lehrjahr

1.065 EUR

3. Lehrjahr

1.150 EUR

Einstiegsgehalt

2.700 EUR

Gehalt während der Ausbildung

Bereits seit längerem lässt sich der Trend erkennen, dass die Ausbildung zum Informatikkaufmann sehr gefragt ist. Zudem ist diese Stelle in den letzten Jahren immer bedeutsamer für die Unternehmen und ihre globalen Kommunikationswege geworden. Das Berufsbild trifft den Nerv der Zeit und erfreut sich an einer sehr großen Nachfrage der Unternehmen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass du bereits in der Ausbildung ein stattliches Gehalt erhältst. Im ersten Lehrjahr bekommst du zwischen 970 und 1.050 Euro im Monat, was bereits ein guter Start in die Ausbildung ist und auch über dem durchschnittlichen Verdienst eines Auszubildenden liegt. Selbstverständlich gibt es auch im zweiten Jahr noch einmal eine satte Schüppe oben drauf und du verdienst nun bereits zwischen 1.020 und 1.110 Euro. Nicht zuletzt wird es auch im dritten Ausbildungsjahr noch einmal erfreulich für deinen Geldbeutel. Dein Gehalt liegt dann nämlich zwischen 1.100 und 1.200 Euro monatlich. Damit ist es durchaus möglich, deine Freunde im Kaffee auch mal auf eine Runde einzuladen.

Gehalt nach der Ausbildung

Auch nach der Ausbildung sind deine Verdienstmöglichkeiten mehr als rosig, denn Fachkräfte wie du es nach dem Abschluss bist, sind heiß begehrt. Insbesondere in der IT-Branche lässt sich richtig gutes Geld verdienen und eine Entlohnung zwischen 2.700 und 3.100 Euro brutto monatlich, kannst du durchaus mit ein wenig Berufserfahrung erwarten. Gerade ausgelernt und direkt nach der Ausbildung wird es natürlich nicht ganz so viel sein, aber auch dann kannst du immerhin mit bis zu 2.400 Euro brutto monatlich rechnen. Dein Gehalt wächst anschließend mit deiner Berufserfahrung, deiner Betriebszugehörigkeit und deinen Qualifikationen. Abhängig ist dein Verdienst jedoch auch von der regionalen Ansiedelung und der Größe des Betriebes.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

814 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Netzwerke. Dazu vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten und weisen die Benutzer ein. Sie ermitteln außerdem Störungen und Fehler und beseitigen diese fachgerecht.

Duale Ausbildung
Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

798 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen Softwareprojekte und setzen sie fachgerecht und benutzerfreundlich um. Außerdem schulen sie Benutzer zur Bedienung von Anwendungen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
IT-Systemelektroniker

IT-Systemelektroniker

334 freie Ausbildungsplätze

IT-Systemelektroniker richten Stromversorgungen ein, nehmen die Systeme in Betrieb und installieren die Software. Sie informieren und beraten Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und kommunikationstechnischen Geräten.