Bewerbung Holzmechaniker

Auf den Ausbildungsplatz, fertig, los!

Bevor du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, übermittelst du dem Betrieb deine Bewerbung – entweder per Post, per Online-Formular oder per E-Mail. Bei allen drei Formaten sind das Anschreiben und der Lebenslauf die zentralen Elemente deiner Bewerbung.

Im Anschreiben machst du deutlich, warum gerade du der richtige Kandidat oder die richtige Kandidatin für den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz bist. Ist es deine kreative Ader und dein Spaß am Basteln, Schrauben, Hämmern und Bohren? Hast du vielleicht schon einmal ein Praktikum bei einem Möbelhersteller gemacht und so deinen Berufswunsch gefunden? Technik hat dich schon als kleines Kind begeistert und die Arbeit an und mit Maschinen ist dein Traum? Auch dein Nebenjob im Einzelhandel kannst du als Argument nutzen, um zum Beispiel zu zeigen, dass du ein Teamplayer bist und gut mit Kunden umgehen kannst.

Im Lebenslauf werden solche Praktika, Nebenjobs und deine Schullaufbahn stichpunktartig festgehalten. Zusätzlich hast du hier die Möglichkeit, Qualifikationen (z.B. Teilnahme an Technik-AG, an Wettbewerben oder ähnlichem) und Interessen und Hobbys aufzuzählen.

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren