Das verdient ein Hörakustiker

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 360-560 EUR, 2. Lehrjahr 390-610 EUR, 3. Lehrjahr 490-720 EUR,

Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts. Erfahre hier, mit welchem Gehalt du in deiner Ausbildung zum Hörgeräteakustiker rechnen kannst und wie es danach für dich finanziell weitergeht.

Gehalt während der Ausbildung

Im ersten Jahr deiner Ausbildung liegt dein Gehalt bei etwa 400 bis 520 Euro brutto. Dies ist eine sehr ungenaue Angabe. Die genauen Zahlen variieren von Betrieb zu Betrieb und von Region zu Region. Sie werden in deinem Ausbildungsvertrag schriftlich festgehalten. Im zweiten Lehrjahr erhältst du zwischen 450 und 600 Euro im Monat und im dritten Lehrjahr steigt dein Azubi-Gehalt auf 490 bis 700 Euro.

Gehalt nach der Ausbildung

Wenn du erst die Ausbildung erfolgreich beendet hast, steht dir der Eintritt in die Berufswelt bevor. Du kannst dich nun auf dem Arbeitsmarkt bewerben oder wirst vielleicht von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen. Das Einstiegsgehalt eines ausgebildeten Hörgeräteakustikers liegt bei 1.400 bis 1.900 Euro. Es gelten, wie auch während der Ausbildung, regionale Unterschiede. Auch die Größe eines Unternehmens spielt hier eine Rolle. Mit entsprechender Berufserfahrung kannst du als Hörgeräteakustiker bis zu 2.700 Euro monatlich verdienen. Wenn du darüber hinaus deine Chancen auf ein höheres Gehalt verbessern möchtest, eignet sich zum Beispiel eine Weiterbildung oder ein Studium. Als Hörgeräteakustikermeister kannst du bis zu 4.000 Euro monatlich verdienen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Augenoptiker

924 freie Ausbildungsplätze

Augenoptiker reparieren, fertigen und passen Brillen an. Zudem verkaufen sie Sehhilfen, Zubehör und beraten ihre Kunden fachkundig.

Duale Ausbildung

Industriemechaniker

1840 freie Ausbildungsplätze

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung

Zerspanungsmechaniker

631 freie Ausbildungsplätze

Zerspanungsmechaniker bearbeiten Werkstoffe wie Stahl, Leichtmetalle und Kunststoff mithilfe von computergesteuerten Werkzeugmaschinen. Dabei achten sie auf größte Genauigkeit und Sorgfalt.

Nach oben