Achtung, Mädels!
Das ist nur für euch:

Girls Day

Bevor du dich für einen Beruf entscheidest: Mach dich schlau!

Am Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag öffnen Unternehmen, Organisationen und Institutionen die Türen und zeigen dir Berufe, in denen Frauen viel zu wenig vertreten sind.

Hier wird geschraubt, gelötet, gelernt, ausprobiert und selbst gemacht!

Entscheide, wie dein persönlicher Girls’Day aussehen soll. Im Internet findest du alle Aktionsplätze, auch in deiner Stadt. Schau gleich nach: www.girls-day.de/maedchen

Hey Jungs,
Jetzt seid ihr gefragt:

Boys Day

Schon Pläne für die Zukunft? Erfolgreich mit Job und Familie!

Du willst einen sicheren Job, Zeit mit deiner Frau verbringen, für deine Kinder da sein und auch auf deine Hobbies nicht verzichten? Und wie geht das? Find’s raus: www.boys-day.de/jungen/!

Boys’Day – Jungen-Zukunftstag

Sei dabei und mach eine Zeitreise in deine Zukunft!

Viele Jobs, die bisher fast nur von Frauen gemacht werden, haben sehr gute Chancen am Arbeitsmarkt. In diese Berufe kannst du reinschnuppern. Finde freie Plätze in deiner Nähe: www.boys-day.de/jungen/

Und so geht’s:

Schulfreistellung beantragen
Tipp: das Formular gibt’s auf www.girls-day.de bzw. www.boys-day.de

Aktion auswählen
im Radar zum Girls’Day und Boys’Day:

Online oder telefonisch anmelden

und auf den Aktionstag freuen!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Last-Minute-Börse: Jetzt noch deinen Ausbildungsplatz 2020 sichern

Der Ausbildungsstart 2020 rückt immer näher, doch du hast immer noch keinen passenden Ausbildungsplatz gefunden? Dann haben wir eine gute Nachricht für dich: Genau wie du sind viele Ausbildungsbetriebe noch auf der Suche nach neuen Azubis mit Beginn im August oder September 2020. In unserer Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse findest du Ausbildungsplätze und Lehrstellen aus allen möglichen Bereichen, die für 2020 noch frei sind.

Diese Berufe machen glücklich

Diese Berufe machen glücklich

Geld allein macht nicht glücklich! Das fand auch der Amerikaner Howard Gardner heraus. Dieser untersuchte im "Good Work Project", welche Berufe glücklich machen. Er befragte tausende Amerikaner, ob sie mit ihrem Beruf zufrieden sind und aus welchem Grund ihr Beruf sie so glücklich macht. Die Ergebnisse der Langzeitstudie beinhalten einige Überraschungen und zeigen, dass die bestbezahlten Berufe nicht immer die Berufe sind, die automatisch glücklich machen.

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Bei der Wahl deiner Ausbildung spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Der Standort deines zukünftigen Ausbildungsbetriebes ist einer davon. Bevor du einen Ausbildungsvertrag abschließt, solltest du dir Gedanken dazu machen, wie du während deiner Ausbildung leben und zur Arbeit kommen möchtest. Nicht immer ist der Ausbildungsbetrieb in der Nähe deines bisherigen Wohnortes. Dann steht für dich die Frage im Raum: Kannst du und willst du pendeln?