Wie werde ich Game Development?

Für die Ausbildung werden folgende Voraussetzungen und Fähigkeiten benötigt:

  • Mindestalter von 16 Jahren
  • Schulabschluss mit mindestens zehn erfolgreich absolvierten Schuljahren
  • Technisches Verständnis, Interesse für Games, Motivation und Leistungsbereitschafta
  • Teamgeist und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

2 Jahr(e)

Was macht ein Game Development?

Als Game Developer kannst Du als Spieleentwickler in Bereichen wie Game Design, Level Design und Project Management arbeiten. Du entwirfst inhaltliche Spielkonzepte, Regelwerke und Spielmechaniken. Du arbeitest sehr eng mit Game Artists und Game Engineers zusammen. Häufig können Game Developer auch die Funktion des Projektmanagers übernehmen und überwachen alle Arbeitsschritte von der eigentlichen Spielidee bis hin zur finalen Vermarktung des Produktes.

Inhalte der Ausbildung

Ein Auszug aus den Inhalten der zweijährigen Ausbildung zum Game Developer:

  • Business & Industrie
  • Game Analyse
  • Game Production
  • Game Design
  • Level Design
  • System Design
  • Gameplay Design
  • Narrative Design
  • Dokumentation
  • Interface Design
  • Monetization
  • Pricing & Item-Selling
  • Game Balancing
  • Produktmanagement
  • Programmierung
  • Game Engines
  • Web Design
  • Concept Art & Design
  • Konfliktmanagement
  • Zehnwöchiges Praktikum
  • Projektarbeit nach Industriestandards

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Informationstechnischer Assistent

282 freie Ausbildungsplätze

Der Informationstechnische Assistent richtet Computersysteme und Netzwerke ein, verwaltet und pflegt diese. Er entwickelt Software für die technischen Bereiche und organisiert Schulungen.

Schulische Ausbildung

Technischer Assistent Informatik

69 freie Ausbildungsplätze

Technische Assistenten der Informatik verfügen über solide Qualifikationen in der Systemanalyse, in der Programmierung, in der Anpassung und Optimierung von Software und in den Rahmenaufgaben, angefangen von der Bedienung der Hardware über die Nutzung von Systemsoftware bis hin zur Erstellung von Programmdokumentationen.


Schulische Ausbildung

Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

33 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung realisieren individuell auf Kunden zugeschnittene Softwarelösungen oder passen bereits bestehende Software an. Außerdem beraten und schulen sie Anwender.

Nach oben