Musterbewerbung als Fotograf

Du bist dir zu hundert Prozent sicher: Du möchtest Fotograf werden. Produkte, Menschen und Landschaften zu fotografieren, macht dich glücklich und alles was noch fehlt, ist deine perfekte Bewerbung? Keine Sorge – mit diesen Tipps steht deiner Fotografenausbildung nichts mehr im Weg!

Die Bewerbungsmappe

Besonders für die Ausbildung als Fotograf ist, dass du neben den klassischen Bewerbungsunterlagen, wie dem Anschreiben und dem Lebenslauf, eben häufig auch eine Mappe mit Arbeitsproben und Fotografien einreichen musst. Diese solltest du zum einem professionell und ordentlich gestalten, auf der anderen Seite aber auch deine Kreativität und Vielfalt in den Fotos deutlich werden lassen. Grundvoraussetzung ist eine perfekte Bildqualität und ein Ausdruck auf hochwertigem Fotobogen. Den Hintergrund der Bilder solltest du eher schlichter wählen und vielleicht sogar mit einem Passepartout einrahmen, sodass die Farben und der Ausdruck des Bildes vollends zur Geltung kommen. Bei der Auswahl deiner Bilder solltest du dich deinem Ausbildungsbetrieb anpassen. Bewirbst du dich zum Beispiel bei einem Fotostudio, solltest du in deiner Bewerbungsmappe eine bunte Mischung aus Porträtfotografien und Ganzkörperfotografien zeigen, mal mit einzelnen Personen auf den Bildern arbeiten oder auch mal viele Menschen auf ein Bild stellen. Deine originellen Fotoideen sind es schließlich, die dich zusätzlich von der Konkurrenz abheben und den Unterschied zu deinem Erfolg machen.

Der Lebenslauf und das Anschreiben

Du bist ganz verliebt in das Fotografieren und bringst schon das passende Talent mit?
Dann solltest du das vor allem in deinem Anschreiben zeigen und den Personaler von deinem Können und deiner Motivation begeistern. In jedem Fall solltest du hier aber auch schon auf deine Erfahrung als Hobbyfotograf eingehen und auf die wichtigsten Punkte in deinem Lebenslauf, wie Praktika im Fotobereich oder Nebenjobs bei der Zeitung eingehen. Den Lebenslauf selber kannst du natürlich inhaltlich nicht groß beeinflussen, in jedem Fall solltest du aber auf einen schönen stilistischen Aufbau Wert legen und das Fotografieren selbstverständlich als Hobby angeben.

Erfolgreich bewerben

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie gestalte ich mein Anschreiben? Wie hebe ich mich von anderen Bewerbern ab?

Mit zahlreichen Tipps, Informationen, konkreten Beispielen und Mustern helfen wir dir, dich für deine Ausbildung oder für dein Studium erfolgreich zu bewerben.

Bewerbungstutorial starten

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Dialogmarketing

183 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Dialogmarketing sind im Bereich des Tele- oder Direktmarketings tätig. Sie verkaufen Dienstleistungen und kontrollieren den Erfolg der eingeleiteten Marketingmaßnahmen. Hierzu gehört insbesondere die Kundengewinnung, -betreuung und -bindung. Dies geschieht auf den unterschiedlichsten Wegen, meistens jedoch am Telefon oder per Live-Chat.

Duale Ausbildung

Kaufmann für Marketingkommunikation

103 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Marketingkommunikation wissen ganz genau, wie man die Botschaft eines Unternehmens mithilfe von Medien der Zielgruppe vermittelt. Dazu entwickeln sie Werbe- und Kommunikationskonzepte, organisieren die Kampagne und überwachen ihren Verlauf.

Duale Ausbildung

Gestalter für visuelles Marketing

94 freie Ausbildungsplätze

Gestalter und Gestalterinnen für visuelles Marketing entwickeln Gestaltungskonzepte für die Präsentation von Waren und Dienstleistungen. Sie bearbeiten Grafiken am PC, stellen Materialien in der Werkstatt her und setzen die Produkte im Verkaufsraum optimal in Szene. Mit dem Einsatz verschiedener Gestaltungselemente lenken sie die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf bestimmte Produkte. Sie arbeiten in Einzelhandelsgeschäften, Kongresszentren oder auch auf Ausstellungsveranstaltungen, wie zum Beispiel Messen.

Nach oben