Wie werde ich Flugbegleiter?

Welche Voraussetzungen gibt es eigentlich für diesen Job? Um optimal als Stewardess arbeiten zu können, reicht nicht nur deine Reiselust aus.

Nebenbei solltest du …

  • mindestens 1,60 m groß sein
  • mindestens 18 und höchstens 35 Jahre alt sein
  • einen gültigen Reisepass besitzen
  • kommunikativ sein
  • ein gepflegtes Äußeres haben
  • fließende Englischkenntnisse mitbringen und bestenfalls noch eine weitere Sprache beherrschen
  • keine Flug- oder Höhenangst haben
  • gut schwimmen können
  • stressresistent und gut organisiert sein
  • eine gute Menschenkenntnis haben

Diese Punkte treffen auf dich zu? Perfekt, deiner Bewerbung als Flugbegleiter steht nichts mehr im Weg!


Bildungsweg

Lehrgang

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

0,2 Jahr(e)

Was macht ein Flugbegleiter?

Deine Aufgaben als Stewardess auf einen Blick:

  • Vorbereitungen auf den Flug: Flugkabine säubern, Getränke und Speisen vorbereiten, bei der Suche nach dem Sitzplatz behilflich sein, richtiges Verstauen des Handgepäcks kontrollieren, alle Rückenlehnen und Anschnallgurte auf Richtigkeit überprüfen, Gäste auffordern elektronische Geräte auszuschalten
  • Servicekraft: Passagiere mit Getränken und Speisen versorgen, Ansprechpartner bei Problemen oder Wünschen, Abräumen der leeren Tablets, Produkte an Bord verkaufen
  • Sicherheit: Sicherheitsausrüstung vorstellen und Anwendung demonstrieren, Rettungswege zeigen

Deine Aufgaben als Stewardess im Detail

Dieser Beruf ist alles andere als langweilig. Als Stewardess hast du nicht nur die Aufgabe, den Getränkewagen zu schieben, sondern bist für mehrere Bereiche gleichzeitig zuständig. Da du viel Verantwortung hast, kann dein Arbeitstag manchmal auch sehr anstrengend sein.

Die Vorbereitung auf den Flug

Bevor der Flieger abhebt, gilt es zunächst alles vorzubereiten. Als Stewardess ist dies eine deiner zentralen Tätigkeiten. Du achtest darauf, dass die Zeitschriften und Magazine aufgefüllt und an Ort und Stelle sind, dass die Flugkabine sauber und ordentlich ist und alle Getränke und Speisen ausreichend vorhanden sind. Alles ist startbereit? Dann können die Passagiere kommen. Damit alle direkt einen positiven und seriösen Eindruck bekommen, begrüßt du jeden Passagier beim Einstieg und hilfst ihm, den richtigen Sitzplatz zu finden. Haben alle ihren Platz gefunden, schaust du, ob das Handgepäck sicher verstaut ist, schließt die Gepäckablagen und achtest darauf, dass die Rückenlehnen oben sind und niemand abgeschnallt ist. Zum Schluss forderst du alle auf, ihre elektronischen Geräte auszuschalten. Anschließend ist es Zeit für den Abflug!  

Flugbegleiter sind auch Servicekräfte

Als Stewardess bist du gleichzeitig das strahlende Gesicht der Airline. Wenn du schon einmal geflogen bist, weißt du, dass Stewardessen während des Flugs für den Service zuständig sind. Du bist also nicht nur der erste Ansprechpartner für alle Fluggäste zu sämtlichen Informationen, sondern versorgst sie auch mit Getränken und kleineren Snacks. Dazu gehört die Bedienung an Bord sowie das anschließende Abräumen der leeren Tablets und Verpackungen. Zwischendurch bietest du außerdem zollreduzierte Produkte an, die die Passagiere erwerben können.
Eine Person an Bord hat Flugangst? Natürlich bist du als Stewardess sofort zur Stelle und beruhigst und unterstützt, wo du nur kannst. Ein kleines Kind hört überhaupt nicht auf zu quengeln? Vielleicht reicht es ja schon aus, ihm einmal das Cockpit, in dem die Piloten sitzen, zu zeigen oder ihm ein Malheft zum Ausmalen nach Lust und Laune zu überreichen. Egal wie anstrengend und stressig die Situation sein mag, du solltest ruhig bleiben und immer eine Lösung parat haben.

Die Sicherheit

Flugzeuge sind zwar bekanntlich die sichersten Verkehrsmittel überhaupt, jedoch ist auch hier kein Unfall ausgeschlossen. Du weißt alles über die Sicherheitsausrüstung an Bord. Deshalb bist du bestens auf alle möglichen Notsituationen vorbereitet und informierst vorab über das Anlegen der Rettungswesten, die richtige Handhabung der Sauerstoffmasken und alle Rettungswege. Sollte es tatsächlich zu einer Notsituation kommen, hilfst du den Passagieren bei der Evakuierung und sorgst dafür, dass die Passagiere innerhalb kürzester Zeit das Flugzeug verlassen haben.


Gut zu wissen...
  • Das größte Passagierflugzeug der Welt ist der A380 mit bis zu 853 Plätzen.
  • Während eines Fluges verliert der Körper durchschnittlich 1,5 Liter Wasser.
  • In den USA befinden sich ein Drittel aller Flughäfen.

Inhalte der Ausbildung

Während eines Lehrgangs einer Airline werden dir alle wichtigen Inhalte, die du bei deiner Arbeit als Flugbegleiter anwenden musst, beigebracht. Der größte Teil besteht aus dem Thema „Verhalten in Notsituationen“. Du lernst, wie man mit den Notrutschen arbeitet, wie man schnellstmöglich ein Flugzeug evakuiert und wie du dich in einer solchen Situation verhältst. Aus diesem Grund ist auch das Demonstrieren der Sicherheitsvorkehrungen vor dem Start eine wichtige Aufgabe in diesem Beruf – so werden alle aufgeklärt. Natürlich frischst du das Thema „Erste Hilfe Maßnahmen“ regelmäßig auf. Des Weiteren wird dir gezeigt, wie du das Flugzeug vorbereiten musst: Du wirst in der Bedienung geschult und erhältst alle wichtigen Informationen, um die Fragen der Fluggäste umfangreich beantworten zu können. Da du aber auch andere Aufgaben haben wirst, liegen beispielsweise auch Serviceschulungen an der Tagesordnung.


Ablauf der Ausbildung

Die Stewardess Ausbildung ist ein Lehrgang

Die Ausbildung zur Stewardess ist keine klassische duale Ausbildung, sondern kann mit einem Lehrgang verglichen werden. Dieser dauert in Vollzeit zwischen 6 - 12 Wochen, kann aber auch bis zu 4 Monate in Teilzeit dauern. Die Dauer hängt zusätzlich davon ab, ob du auf kontinentalen oder interkontinentalen Flügen eingesetzt wirst, außerdem kann er bei den jeweiligen Fluggesellschaften unterschiedlich strukturiert sein. Mit erfolgreichem Abschluss erhältst du ein Zertifikat, das dich zur Ausübung dieses Jobs berechtigt.

Kein typischer 9 to 5 Job

Wer diesen Beruf ausüben möchte, sollte sich darauf gefasst machen, dass er keinen klassischen Vollzeitjob ausüben wird. Die Arbeitszeiten können unterschiedlicher nicht sein: An Wochenenden, Feiertagen, um 6 Uhr morgens oder 22 Uhr abends. Im Gegenzug hast du jedoch eine hohe Anzahl an freien Tagen im Jahr. Das wird alles in den Rechtsvorschriften des Luftfahrtbundesamtes festgehalten. Diese Regularien beinhalten außerdem, dass du in einem Jahr nicht mehr als 2000 Stunden arbeiten darfst. In einem Monat ist es beispielweise nur erlaubt, höchstens 89 Stunden zu arbeiten.  

Besondere Arbeitskleidung

Als Flugbegleiterin trägst du eine schicke Uniform der jeweiligen Airline, für die du arbeitest. Mögliche Kleidungsstücke dafür können knielange Röcke, Stoffhose, Westen oder Jacketts sein. Accessoires, wie Halstücher oder eine Kopfbedeckung sind auch möglich. Durch die Farbe und das Modell der Kleidung erkennt man eine Airline direkt. Ein gepflegtes Äußeres ist neben der sauberen Kleidung aber auch sehr wichtig, daher solltest du auch auf ein angemessenes Make-up, deine Frisur und auf gepflegte Fingernägel achten.

.

Wie gut passt der Beruf Flugbegleiter zu dir?

Wenn du dich in deinem Beruf gerne schick anziehen möchtest, ist der Beruf Flugbegleiter genau der richtige für dich.
Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Empathie
Flugbegleiter-Quiz
  • Frage 1
  • Frage 2
  • Frage 3
  • Ergebnis

    0 Frage(n) richtig - Vielleicht passt ein anderer Beruf noch besser zu dir. Finde jetzt den passenden Beruf für dich.

    0 Fragen richtig - Es sieht so aus, als würde der Beruf gut zu dir passen. Finde jetzt den passenden Ausbildungsplatz für dich.

Nach oben