Das verdient ein Fachlagerist

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 800-900 EUR, 2. Lehrjahr 860-960 EUR, 3. Lehrjahr unvergütet, 4. Lehrjahr unvergütet

Eine Ausbildung kann der erste Schritt ins Berufsleben sein, muss aber nicht der letzte sein. Deshalb musst du auch nicht ewig finanziell auf der Stelle stehen, sondern kannst dich durch Weiterbildungsmaßnahmen beruflich weiterentwickeln. Verschaffe dir hier schon mal einen Überblick über dein zukünftiges Ausbildungsgehalt und darüber, was danach noch alles kommen kann.

Gehalt während der Ausbildung

Deine Ausbildung zum Fachlageristen ist auf zwei Jahre aufgeteilt. Du bekommst im zweiten Jahr ein höheres Gehalt als im ersten Jahr, weil du bereits Kenntnisse und Fähigkeiten erworben hast und dein Ausbildungsbetrieb dich immer besser einsetzen kann. Dein Lohn im ersten Lehrjahr beträgt 760 bis 850 Euro brutto im Monat. Der genaue Betrag ist von dem Unternehmen, in dem du arbeitest, abhängig. Im zweiten Jahr klettert dein Azubi-Gehalt auf 820 bis 910 Euro.

Gehalt nach der Ausbildung

Das erste volle Gehalt nach der Ausbildung ist natürlich etwas ganz Besonderes. Damit kann man sich so manchen Wunsch erfüllen. Das Einstiegsgehalt eines Fachlageristen liegt bei einem Betrag um 1.700 Euro. Sammelst du mehr Berufserfahrung, wird sich das auch in deinem Gehalt auswirken. Bei etwa 2.000 Euro brutto ist allerdings Schluss. Wenn du darüber hinaus dein Gehalt steigern möchtest, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum Beispiel kannst du deine Ausbildung um ein Jahr fortsetzen und die Prüfung zur Fachkraft für Lagerlogistik ablegen. Mit diesem Abschluss und eventuell weiteren Fortbildungen oder Schulungen kannst du dein Gehalt auf 2.700 Euro im Monat erhöhen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachkraft für Lagerlogistik

1796 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art.

Duale Ausbildung

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

404 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen sortieren Sendungen in Paketzentren, planen die Zustellabfolgen der Touren, arbeiten an Postschaltern und beraten Kunden zu Versandarten und Preisen. Sie fahren aber auch selbst die Touren und stellen die Briefe und Pakete bei den Empfängern zu. Neben Briefen und Paketen können dies auch Kurier- oder Expresssendungen sein.

Nach oben