Karrieremöglichkeiten als Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Wenn du die Ausbildung zum Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration erfolgreich hinter dir gelassen hast, bist du bereit für den Berufseinstieg. Du kannst dich nun bei Unternehmen fast aller Wirtschaftsbereiche bewerben. Du wirst nämlich überall dort gebraucht, wo IT‑Systeme verwendet werden. Außerdem kannst du bei Firmen eine Anstellung finden, die Hard- und Software vertreiben oder IT‑Dienstleistungen anbieten.

Die Berufsausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben, muss aber längst nicht der letzte sein. Es gibt so viele Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung, um dein Wissen zu festigen, zu aktualisieren oder weiter auszubauen. Zum Beispiel kannst du an Lehrgängen und Seminaren zu unterschiedlichen Themen teilnehmen, z. B.:

  • Netzwerkadministration
  • IT-Projektmanagement
  • IT-Sicherheit

Oder du steigst in eine höhere Position auf, indem du eine berufliche Weiterbildung absolvierst. Einige Möglichkeiten sind:

  • Staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Informatik
  • Fachwirt für Computer Management
  • Betriebswirt für Informationsverarbeitung
  • Betriebsinformatiker
  • IT-Qualitätssicherungskoordinator
  • Industriesystemtechniker
  • IT-Tester
  • Ausbilder

Mit einer Hochschulzugangsberechtigung kannst du im Anschluss an deine Ausbildung noch ein Studium draufsatteln, zum Beispiel:


Auch die Selbstständigkeit mit einem Computerfachhandel oder einem Computerdienstleistungsunternehmen (Programmierung, Reparatur usw.) steht dir offen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

702 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen Softwareprojekte und setzen sie fachgerecht und benutzerfreundlich um. Außerdem schulen sie Benutzer zur Bedienung von Anwendungen.

Duale Ausbildung

IT-Systemelektroniker

236 freie Ausbildungsplätze

IT-Systemelektroniker richten Stromversorgungen ein, nehmen die Systeme in Betrieb und installieren die Software. Sie informieren und beraten Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und kommunikationstechnischen Geräten.

Duale Ausbildung

Informatikkaufmann

300 freie Ausbildungsplätze

Informatikkaufleute installieren und verwalten die Informations- und Telekommunikationsmedien eines Unternehmens. Sie ermitteln Benutzeranforderungen und erstellen bedarfsorientierte Lösungen. Ebenso gehört das Beraten und Schulen der Anwender zu ihrem alltäglichen Geschäft. Sie stellen sicher, dass die Wirtschaftlichkeit von Projekten gegeben ist und finden daher in nahezu jeder Branche eine Anstellung.

Nach oben