Das verdient ein Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 870-950 EUR, 2. Lehrjahr 945-1.005 EUR, 3. Lehrjahr 1.020-1.100 EUR

Das Gehalt eines Fachinformatikers kann sich sehen lassen. Es sollte jedoch für dich nicht der einzige Grund sein, diesen Ausbildungsberuf zu wählen.

Gehalt während der Ausbildung

Dass dein Wissen und deine Erfahrung in jedem Ausbildungsjahr zunehmen, kannst du auch an deinem Gehalt erkennen. Während du im ersten Jahr noch zwischen 877 und 943 Euro brutto verdienst, bekommst du im zweiten Lehrjahr bereits 945 bis 1.004 Euro im Monat. Im dritten Ausbildungsjahr liegt dein Lohn bei 1.028 bis 1.098 Euro. Die genauen Beträge sind von Standort und Betrieb abhängig. Sie werden in deinem Ausbildungsvertrag schriftlich festgehalten.

Gehalt nach der Ausbildung

Das Einstiegsgehalt eines Fachinformatikers liegt in etwa bei 1.800 bis 2.400 Euro brutto monatlich. Durch Fort- und Weiterbildungen sowie steigende Berufserfahrung kann sich dein Lohn über die Jahre um ein paar hundert Euro erhöhen. Mit einer beruflichen Weiterbildung oder einer höheren Position durch ein aufbauendes Studium kannst du deinen Lohn auf bis zu 4.500 Euro steigern.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

780 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen Softwareprojekte und setzen sie fachgerecht und benutzerfreundlich um. Außerdem schulen sie Benutzer zur Bedienung von Anwendungen.

Duale Ausbildung

IT-Systemelektroniker

321 freie Ausbildungsplätze

IT-Systemelektroniker richten Stromversorgungen ein, nehmen die Systeme in Betrieb und installieren die Software. Sie informieren und beraten Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und kommunikationstechnischen Geräten.

Duale Ausbildung

Informatikkaufmann

311 freie Ausbildungsplätze

Informatikkaufleute installieren und verwalten die Informations- und Telekommunikationsmedien eines Unternehmens. Sie ermitteln Benutzeranforderungen und erstellen bedarfsorientierte Lösungen. Ebenso gehört das Beraten und Schulen der Anwender zu ihrem alltäglichen Geschäft. Sie stellen sicher, dass die Wirtschaftlichkeit von Projekten gegeben ist und finden daher in nahezu jeder Branche eine Anstellung.

Nach oben