Karrieremöglichkeiten als Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Als ausgebildeter Fachinformatiker kann es für dich direkt in den Beruf gehen. Du kannst dich bei Unternehmen fast aller Wirtschaftsbereiche bewerben. Außerdem kannst du dich bei Firmen bewerben, die Hard- und Software vertreiben oder bei Unternehmen, die IT-Dienstleistungen anbieten.

Du kannst aber auch an deine Ausbildung ein Studium anschließen, sofern du über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügst. Oder du sammelst ein paar Jahre Berufserfahrung und nimmst an einer Fort-oder Weiterbildung teil.

Dies sind einige Beispiele für Lehrgänge und Seminare, in denen du dein Wissen auf den aktuellen Stand bringen kannst oder etwas ganz Neues dazu lernst.

  • IT-Sicherheit
  • Servicedienstleistungen für Elektrofahrzeuge
  • Software-Testmanagement
  • IT Infrastructure Library
  • Anwendungsberatung/ Support

    Durch eine berufliche Weiterbildung kannst du in eine höhere Position aufsteigen:

    • Staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Informatik
    • Fachwirt für Computer Management
    • Betriebswirt für Informationsverarbeitung
    • Softwareentwickler
    • Entwickler für Digitale Medien
    • IT-Sicherheitskoordinator
    • Ausbilder

      Beispiele für mögliche Studienabschlüsse sind:

      Auch die Selbstständigkeit mit einem Computerfachhandel oder einem Computerdienstleistungsunternehmen ist eine Option.

      Diese Berufe könnten dich auch interessieren


      Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

      952 freie Ausbildungsplätze

      Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen in der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Netzwerke. Dazu vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten und weisen die Benutzer ein. Sie ermitteln außerdem Störungen und Fehler und beseitigen diese fachgerecht.

      Duale Ausbildung

      IT-Systemelektroniker

      242 freie Ausbildungsplätze

      IT-Systemelektroniker richten Stromversorgungen ein, nehmen die Systeme in Betrieb und installieren die Software. Sie informieren und beraten Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und kommunikationstechnischen Geräten.

      Duale Ausbildung

      Informatikkaufmann

      293 freie Ausbildungsplätze

      Informatikkaufleute installieren und verwalten die Informations- und Telekommunikationsmedien eines Unternehmens. Sie ermitteln Benutzeranforderungen und erstellen bedarfsorientierte Lösungen. Ebenso gehört das Beraten und Schulen der Anwender zu ihrem alltäglichen Geschäft. Sie stellen sicher, dass die Wirtschaftlichkeit von Projekten gegeben ist und finden daher in nahezu jeder Branche eine Anstellung.

      Nach oben