Das verdient ein Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 875-945 EUR, 2. Lehrjahr 945-1.005 EUR, 3. Lehrjahr 1.030-1.100 EUR

Das Gute an einer Ausbildung ist, dass du bereits ab dem ersten Tag Geld verdienst. Dein Ausbildungsgehalt bekommst du in der Regel am Ende des Monats ausgezahlt. Informiere dich hier schon mal, welches Gehalt dich in etwa erwarten wird.

Gehalt während der Ausbildung

Im ersten Jahr deiner Ausbildung bekommst du zwischen 875 und 945 Euro brutto im Monat. Im zweiten Jahr steigt dein Gehalt auf 945 bis 1005 Euro an und im dritten Lehrjahr liegt es bei 1030 bis 1100 Euro. Die genauen Beträge können wir nicht angeben, da sie in den verschiedenen Betrieben unterschiedlich sind. Informiere dich daher bei deinem Ausbildungsbetrieb über dein Gehalt. Es wird außerdem im Ausbildungsvertrag festgehalten.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach abgeschlossener Ausbildung bekommst du ein Einstiegsgehalt, was bei Fachinformatikern bei 2.200 bis 3.100 Euro liegt. Du kannst durch Fort- und Weiterbildung dein Wissen aktualisieren und weiter ausbauen. Somit erhöhst du auch die Chance auf ein höheres Gehalt. Durch ein anschließendes Studium kannst du beispielsweise in eine höhere Position aufsteigen und dein Gehalt auf bis zu 4.500 Euro steigern.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

952 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen in der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Netzwerke. Dazu vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten und weisen die Benutzer ein. Sie ermitteln außerdem Störungen und Fehler und beseitigen diese fachgerecht.

Duale Ausbildung

IT-Systemelektroniker

242 freie Ausbildungsplätze

IT-Systemelektroniker richten Stromversorgungen ein, nehmen die Systeme in Betrieb und installieren die Software. Sie informieren und beraten Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und kommunikationstechnischen Geräten.

Duale Ausbildung

Informatikkaufmann

293 freie Ausbildungsplätze

Informatikkaufleute installieren und verwalten die Informations- und Telekommunikationsmedien eines Unternehmens. Sie ermitteln Benutzeranforderungen und erstellen bedarfsorientierte Lösungen. Ebenso gehört das Beraten und Schulen der Anwender zu ihrem alltäglichen Geschäft. Sie stellen sicher, dass die Wirtschaftlichkeit von Projekten gegeben ist und finden daher in nahezu jeder Branche eine Anstellung.

Nach oben