Karrieremöglichkeiten als Fachangestellter für Bäderbetriebe

Arbeitsorte

Als ausgebildeter Fachangestellter für Bäderbetriebe liegt dir die Berufswelt zu Füßen! Dein zukünftiger Arbeitsort könnte ein Freibad sein, ein Hallenbad, ein See- oder Strandbad, ein Erlebnisbad, vielleicht aber auch ein Fitnesszentrum oder eine medizinische Badeeinrichtung in einem Krankenhaus, einer Reha-Klinik oder in einem Seniorenheim.
Worauf wartest du also noch?

Fort- und Weiterbildung

Mit der Ausbildung fertig und nie wieder lernen – so einfach ist das nicht! Im Laufe deiner Berufslaufbahn werden sich immer wieder Dinge ändern. Das könnten zum Beispiel die Unfallverhütungsvorschriften sein, die Erste Hilfe-Maßnahmen, vielleicht auch die Rettungsschwimmtechniken, bestimmt aber die Kassensysteme und Buchungssysteme, die Technik der Wasseraufbereitungsanlagen und die Bedürfnisse der Badegäste, nach denen du dein Fitness- und Animationsprogramm anpassen musst.
Lehrgänge und Schulungen, mit denen du altes Wissen auffrischst und neues erwirbst, sind also Pflichtprogramm. Es gibt unterschiedliche Bereiche, in denen du dich fortbilden kannst, zum Beispiel:
* Sanitärtechnik
* Hygiene
* Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik
* Erste Hilfe
* Sport-Fachfortbildung
* Bürowesen
* Kommunikation

Wenn du dich hingegen dafür entscheidest, beruflich einen Schritt weiter zu kommen, könntest du eine berufliche Weiterbildung anstreben und dich zum „Meister für Bäderbetriebe“ weiterbilden.

Studium

Wenn du eine Hochschulzugangsberechtigung hast – also das Abi, Fachabi oder eine gleichwertige Qualifikation (z.B. Meistertitel, Realschulabschluss plus Berufserfahrung), dann kannst du an einer Hochschule studieren gehen. Wie wäre es zum Beispiel mit diesen Studiengängen:
* Bachelor of Arts Sportmanagement
* Bachelor of Arts Sportmanagement, Medienmanagement und Eventmanagement
* Bachelor of Science Sportwissenschaft - Bewegung und Gesundheit
* Bachelor of Arts Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement
* Bachelor of Arts Sport- und Bewegungspädagogik

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tourismuskaufmann

Tourismuskaufmann

59 freie Ausbildungsplätze

Tourismuskaufleute sind für die Reiseplanung ihrer Kunden verantwortlich. Sie organisieren, kalkulieren und verkaufen Privat- und Geschäftsreisen an Kunden und beraten diese fachgerecht zu möglichen Reisezielen, Flügen und Hotels.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

44 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit kommen an öffentlichen Orten wie Flughäfen, Bahnhöfen, Messen oder Konzerten sowie im Personenschutz und im Werttransport zum Einsatz. Außerdem beraten sie Privatleute zu sicherheitstechnischen Einrichtungen, zum Beispiel Alarmanlagen, Rauchmeldern oder Videoüberwachungsanlagen.

Duale Ausbildung
Veranstaltungskaufmann

Veranstaltungskaufmann

55 freie Ausbildungsplätze

Veranstaltungskaufleute planen und organisieren Veranstaltungen nach Kundenabsprache. Dazu kalkulieren sie die Kosten für Catering und Service, buchen Räumlichkeiten und weisen Personal ein.