Wie werde ich Diakon?

Angehende Diakone/-innen sollten folgende Eigenschaften und Interessen mitbringen:

  • soziales und kirchliches Engagement
  • evtl. soziale Ausbildung
  • theologischer Fernkurs
  • Ausbildung und Berufserfahrung als Katechet
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • gute Kontaktfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Offenheit für andere Denk- und Glaubensformen
  • Lebenserfahrungen und Engagement in der Gemeindearbeit
  • Bereitschaft zu persönlicher Weiterentwicklung
  • Initiative und Kreativität
  • lebenspraktische Religiosität

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

2 Jahr(e)

Was macht ein Diakon?

Diakone wollen den Menschen dienen, ihnen Halt und Sprache geben, ihr Anwalt sein. Sie sorgen sich um Alte, Kranke und Menschen, die in Not geraten sind. Sie kümmern sich als Seelsorger um Jugendliche, Erwachsene und Familien, begleiten Trauernde und beraten Hilfesuchende. Sie wirken durch Predigt und liturgische Assistenz in den Gottesdiensten mit, in der Eucharistiefeier, bei Taufen, Eheschließungen oder Beerdigungen. In Tauf- und Traugesprächen, in Gesprächskreisen zur Bibel und zum Glauben eröffnen sie ihren Mitmenschen das Wort Gottes und unterstützen sie in der Suche nach Gott. Sie leben ein engagiertes Leben im Glauben und schöpfen daraus Kraft für ihren vielfältigen Einsatz.

Inhalte der Ausbildung

In der zweijährigen Ausbildung lernen angehende Diakone/-innen folgende Inhalte:

  • Methoden des Bibelstudiums
  • Hermeneutik
  • Bibelkunde
  • Exegese
  • Theologie
  • Umwelt
  • Hebräisch
  • Griechisch
  • Bibliologie
  • Soteriologie (Lehre von ewiger Errettung durch Christus)
  • Christologie
  • Pneumatologie
  • Ekklesiologie
  • Anthropologie
  • Eschatologie
  • Apologetik
  • Ethik
  • Kirchengeschichte
  • Konfessions- und Sektenkunde
  • Homiletik
  • Pastoraltheologie
  • Seelsorge
  • Gemeindeaufbau
  • Jugendarbeit
  • Praxis geistlichen Lebens
  • Kinderarbeit
  • Bibelgespräch
  • Katechetik
  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Diakonie
  • Religionspädagogik
  • Missiologie
Hilfreiche Fähigkeiten
  • Überzeugungskraft
  • Arbeitsgenauigkeit
  • Empathie

Wie gut passt der Beruf Diakon zu dir?

Wenn du in deinem Beruf gerne Menschen helfen möchtest, ist der Beruf Diakon genau der richtige für dich.
Wenn du nicht vor einer Gruppe von Menschen sprechen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Erzieher / Erzieherin

Erzieher / Erzieherin

1152 freie Ausbildungsplätze

Erzieher und Erzieherinnen betreuen Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderung, bereiten Spiele und Freizeitaktivitäten vor und fördern ihre sprachliche, motorische, soziale und persönliche Entwicklung.

Schulische Ausbildung
Sozialassistent

Sozialassistent

681 freie Ausbildungsplätze

Sozialassistenten betreuen, unterstützen und fördern Menschen, die Hilfe benötigen. Dabei kümmern sie sich hauptsächlich um die Familien-, Heilerziehungspflege und die Betreuung von Kindern.

Schulische Ausbildung
Heilerziehungspfleger

Heilerziehungspfleger

307 freie Ausbildungsplätze

Heilerziehungspfleger begleiten und unterstützen die ihnen anvertrauten behinderten Menschen mit dem Ziel, ihnen ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.