Dachdecker bei der Arbeit ©Pixabay Public Domain

Ausbildung
Dachdecker (m/w/d)

Bildungsweg
Duale Ausbildung
Empfohlener Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahr(e)

Zukunftschancen Dachdecker


Deine Ausbildung zum Dachdecker ist ein gutes Fundament für deine berufliche Zukunft. Als Dachdecker geht es für dich täglich hoch hinaus, denn Hausdächer befinden sich in mehreren Metern Höhe. Wenn du auch karrieretechnisch hoch hinaus willst, ist es unumgänglich sich regelmäßig weiterzubilden


Arbeitsorte 

Nach erfolgreich bestandener Ausbildung arbeitest du als Dachdecker bzw. Dachdeckerin überwiegend im Ausbaugewerbe. 

Weiterbildung 

Wer heutzutage gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt bzw. als selbständiger Unternehmer haben will, muss flexibel sein und sich regelmäßig weiterbilden. Als Dachdecker stehen dir verschiedene Fort- und Weiterbildungen zur Auswahl. 


Lehrgänge und Seminare 

Durch Anpassungsweiterbildungen hast die die Möglichkeit dein Fachwissen und deine Fähigkeiten auf dem neusten Stand zu bringen und sie zu erweitern. Du kannst beispielsweise Lehrgänge oder Seminare zu folgenden Themen belegen:

  • Abdichtungstechnik 
  • Blitzschutzanlagenbau
  • Europäisches Waren- und Wirtschaftsrecht 
  • Fassadenbau 
  • Herstellung von Solardächern 


Berufliche Weiterbildung 

Eine berufliche Weiterbildung, auch Aufstiegsweiterbildung genannt, hilft dir dabei, einen neuen Titel zu erwerben und in eine Führungsposition aufzusteigen. Mögliche Titel wären:

  • Geprüfter Polier 
  • Techniker Fachrichtung Bautechnik 
  • Dachdeckermeister 


Studium 

Mit einer Hochschulzugangsbererchtigung wie dem Abitur oder Fachabi steht dir die Möglichkeit eines Studiums offen. In manchen Fällen kannst du auch mit einem Meistertitel zum Studium zugelassen werden. Folgende Studiengänge kommen beispielsweise in Frage: 


Selbstständigkeit 

Du möchtest lieber dein eigener Herr bzw. deine eigene Herrin sein und dich selbstständig machen? Als Dachdeckermeister kannst du einen Betrieb des Dachdecker-Handwerks eröffnen. 


Ähnliche Berufe

Asphaltbauer (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Asphaltbauer stellen Bodenbeläge aus Asphaltgemischen für Straßen, Brücken, Parkdecks, Schulhöfe, Sportanlagen, Werkstatthallen usw. her. Sie dichten Oberflächen gegen Feuchtigkeit ab und führen Wärme- und Schalldämmmaßnahmen durch.

Ausbaufacharbeiter (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Ausbaufacharbeiter bauen Gebäude aus und übernehmen dabei je nach Schwerpunkt Stuckarbeiten, verputzen Wände und Decken, verlegen Estrich, Fliesen und Platten oder bauen Isolierschichten ein und montieren Leichtbauwände.

Bau- und Galanteriespengler (m/w/d)
Italien
Duale Ausbildung
Bau- und Galanteriespengler sind für die Herstellung sämtlicher Blechprodukte, die auf dem Bau benötigt werden, sowie für die Produktion von Haushaltsgegenständen zuständig. Sie fertigen nicht nur Dachrinnen, Luftkanäle und Rohre, sondern stellen, je nach Fachrichtung, auch Kaminabzüge, Vasen, Teekannen und vieles mehr her. Neben der Fertigung kümmern sie sich auch um die Reparatur der Produkte und Anlagen.

Baugeräteführer (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Baugeräteführer transportieren Baumaschinen und Baugeräte im Hoch- und Tiefbau zum Einsatzort, richten sie dort ein, bedienen und warten sie.

Baumaschinenmechaniker EFZ (m/w/d)
Schweiz
Duale Ausbildung
Baumaschinenmechaniker kümmern sich um die Service- und Reparaturarbeiten an Motoren und Getrieben von Baumaschinen und -geräten jeglicher Art.

Techniker Krankenkasse