Wie werde ich Büchsenmacher?

Es ist keine schulische Vorbildung rechtlich vorgeschrieben, von den Betrieben werden überwiegend Bewerber mit mittleren Bildungsabschlüssen eingestellt.

Gute Voraussetzungen für eine Ausbildung als Büchsenmacher/-in bilden vertiefte Kenntnisse in den Schulfächern Werken/Technik, Mathematik und Physik.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Büchsenmacher?

Der Beruf des/der Büchsenmachers/Büchsenmacherin erfordert neben handwerklichem Geschick auch jede Menge Verantwortungsbewusstsein. Schließlich dreht sich bei dieser Tätigkeit alles um die Produktion von Schusswaffen und die Arbeit im Waffenfachhandel.

Egal ob Flinten, Luftgewehre, Kleinkalibergewehre oder Pistolen, egal ob für Jäger oder Sportschützen. Büchsenmacher/-innen sind die Experten für die verschiedensten Schusswaffen. Sie verfügen einerseits über das Wissen traditioneller Techniken des Waffenbaus, können andererseits aber auch mit computergesteuerten Maschinen fertigen. Trotz neuer technischer Möglichkeiten müssen die Auszubildenden nach wie vor über Sorgfalt und Präzision verfügen, um die feinmechanischen Arbeitsschritte bei der Montage der Waffen umsetzen zu können. Feilen, schleifen, bohren und löten von Blechen und Rohren sowie das Montieren von Bauteilen aus Metall, Holz und Kunststoff sind die Schritte auf dem Weg zur funktionsfähigen Schusswaffe. Auch die Restaurierung von historischen Gewehren gehört zu den Aufgaben des/der Büchsenmachers/Büchsenmacherin.

Zusätzlich zur handwerklichen Seite der Arbeit gilt es waffenrechtliche Bestimmungen zu beachten und anzuwenden. Schusswaffen sind in Hinblick auf Erwerb, Besitz, Führung, Transport, Aufbewahrung, Überlassung und Herstellung ein brisantes Thema. Hier gilt es alle Bestimmungen zu kennen und auf ihre Einhaltung zu achten, damit Gewehre und Pistolen nicht in die falschen Hände gelangen.

Inhalte der Ausbildung

  • Manuelles Spanen und Umformen
  • Maschinelles Bearbeiten
  • Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Instandhalten und Warten von Betriebsmitteln
  • Behandeln und Schützen der Oberfläche von Waffenteilen
  • Montieren von Schusswaffen
  • Montieren optischer Geräte auf Schusswaffen
  • Warten und Instandsetzen von Schusswaffen
  • Herstellen der Gesamtfunktion von Schusswaffen und Zubehör
  • Ballistik und Munition
  • Waffenrechtliche Bestimmungen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik

74 freie Ausbildungsplätze

Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik planen und fertigen Konstruktionen aus Metall zu Brücken, Treppen, Fahrzeugen, Toren, Fenstern und so weiter.

Duale Ausbildung

Werkstoffprüfer

53 freie Ausbildungsplätze

Werkstoffprüfer testen die Eigenschaften von Materialien wie Kunststoff und Metall. Sie wenden dazu verschiedene Prüfverfahren an und dokumentieren die Ergebnisse in Prüf- und Fehlerberichten.

Duale Ausbildung

Metalltechniker Fachrichtung Maschinenbautechnik

7 freie Ausbildungsplätze

Metalltechniker in der Fachrichtung Maschinenbautechnik stellen Maschinen und Maschinenbauteile her. Zudem sind sie für die Wartung, Reparatur und Instandsetzung von Maschinen und Anlagen zuständig.

Nach oben