Wie werde ich Böttcher?

Vertiefte Kenntnisse in den Schulfächern Mathematik, Werken/Technik, Deutsch und den Naturwissenschaften sind gute Voraussetzungen.

Bildungsweg

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Böttcher?

Böttcher/-innen üben ein jahrhundertealtes Handwerk aus, bei dem viel Wert auf Tradition gelegt wird. Sie konstruieren Fässer, Bottiche und ähnliche Behälter, stellen diese her und sind für Reparaturen zuständig. Dabei greifen Sie wie schon ihre Vorgänger vor hunderten von Jahren auf den Rohstoff Holz zurück. Nachdem zwischenzeitlich Behälter aus Metall und Kunststoff stark nachgefragt wurden, erfolgte eine Rückbesinnung auf das ursprüngliche Material.

Böttcher/-innen arbeiten stark kundenorientiert und setzen die Vorstellungen ihrer Auftraggeber um. Grundlage für die Arbeit sind die Kenntnisse der Holz-, Werk- und Hilfsstoffe sowie das Bedienen und Instandhalten der Werkzeuge, Geräte, Maschinen und technischen Einrichtungen. Im Rahmen der Herstellung eines Gefäßes vollführen sie Tätigkeiten wie Montagearbeiten, Einbauen von Armaturen und Zubehör oder das Behandeln der Oberflächen.

Eine Besonderheit der Berufsausbildung besteht darin, dass der schulische Teil der Ausbildung in Österreich stattfindet.

Inhalte der Ausbildung

  • Herstellen und Instandsetzen von Fässern, Bottichen, Behältern
  • Be- und Verarbeiten von Holz, Werk- und Hilfsstoffen
  • Einrichten, Bedienen und Instandhalten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und technischen Einrichtungen
  • Herstellen von Dauben und Böden
  • Fertigen von Reifen
  • Einbauen von Armaturen und Zubehör
  • Behandeln von Oberflächen
  • Durchführen von Montagearbeiten
  • Recyceln von Fässern, Bottichen, Behältern, sonstigen Produkten und Reststoffen

Ablauf der Ausbildung

Eine Besonderheit der Berufsausbildung besteht darin, dass der schulische Teil der Ausbildung in Österreich stattfindet.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Parkettleger

577 freie Ausbildungsplätze

Parkettleger bereiten Unterböden mit Grundierung und Spachtelmassen vor, schneiden das Holz akkurat zu und verlegen Parkett, was sie anschließend verkleben oder anderweitig befestigen. Sie beraten Kunden auf der Verkaufsfläche und schreiben Rechnungen, wenn es zum Vertragsabschluss kommt.

Duale Ausbildung

Maler und Lackierer

96 freie Ausbildungsplätze

Maler und Lackierer gestalten Fassaden, Innenräume und historische Gebäude mit Farben, Tapeten und Lacken. Sie sanieren und schützen Gebäude, verschönern Räume und rekonstruieren und erhalten Kunstwerke.

Duale Ausbildung

Fahrzeuglackierer

143 freie Ausbildungsplätze

Fahrzeuglackierer grundieren, schleifen, spritzen, und tauchen. Dabei geht vieles automatisch, einiges von Hand. Fahrzeuglackierer beheben Schäden an Blechteilen und passen die übrigen Oberflächen farblich an. Außerdem schützen sie Fahrzeugoberflächen gegen Rost und erhalten so den Wert von Fahrzeugen.

Nach oben