Voraussetzungen für das duale Studium Bachelor of Engineering Industrieelektronik inkl. Berufsausbildung?

Schulische Voraussetzung für das Studium an der Fachhochschule ist mindestens die Fachhochschulreife. Interesse an den modernen Informationstechnologien und ein gutes technisches Verständnis sind wichtig.

Bildungsweg

Kooperatives Studium

Empfohlener Schulabschluss

Fachhochschulreife

Ausbildungsdauer

4,5 Jahr(e)

Was macht ein Absolvent Bachelor of Engineering Industrieelektronik inkl. Berufsausbildung?

Unter dem Begriff Industrieelektronik versteht man ein Teilgebiet der Elektrotechnik und Informationstechnik, das insbesondere für die Automatisierung industrieller Prozesse und Anlagen mit Hilfe von Sensorik, Signalverarbeitung und Aktorik genutzt wird. Das Anwendungsgebiet der Industrieelektronik reicht von der Grundstoffindustrie über die verarbeitende Industrie, Fertigungs- und Verfahrenstechnik, Energieerzeugung und - verteilung, über Fahrzeuge und Verkehr, Luft- und Raumfahrt, Gebäudetechnik, Medizinische Technik bis hin zu Werkzeugmaschinen und elektrischen Antrieben.
Die wichtigsten Einsatzfelder der Industrieelektronik sind heute in der Industrieautomatisierung und im Fahrzeugbau zu finden. Der Studiengang Industrieelektronik wird deshalb mit den beiden Schwerpunkten Automatisierungstechnik und Fahrzeugelektronik angeboten.

• Studienschwerpunkt Automatisierungstechnik (IEA) :
Die Tätigkeitsfelder der Absolventen umfassen die Projektierung, Entwicklung, Programmierung und Inbetriebnahme sowie den Vertrieb und die Wartung elektronischer Komponenten und Geräte in allen Zweigen der Industrie.

• Studienschwerpunkt Fahrzeugelektronik (IEF):
Der prozentuale Anteil der Elektrik/Elektronik am Produktionswert von Kraftfahrzeugen nimmt stetig zu. Er wird bis zum Jahr 2010 auf ca. 40 % prognostiziert. Bereits heute beruhen über 90 % der Neuheiten im Automobilbau auf Entwicklungspotentialen, die von der Elektronik ausgehen. Die Tätigkeitsfelder liegen in der Projektierung, der Entwicklung und im Test von elektronischen Fahrzeugsystemen, sowohl auf dem Gebiet der Hardware als auch der Software.

Inhalte des dualen Studiums

Aktuelle Themengebiete der Automatisierungstechnik:
- Entwicklung neuer Sensorsysteme und mikroelektronischer Schaltungen
- Konfiguration und Programmierung von Mikroprozessoren und Mikrocomputersystemen auf den Gebieten Überwachen, Steuern und Regeln
- Software-Entwicklung für Speicherprogrammierte Steuerungen (SPS), Numerische Steuerungen (CNC) und Mikrocomputersteuerungen
- Programmierung von Visualisierungssystemen und graphischen Bedienoberflächen
- Aufbau von Rechner- und Datennetzen
- Entwicklung und Projektierung geregelter elektrischer Antriebe mit Schaltungen der Leistungselektronik
- Projektierung kompletter Anlagen, von der Planung über Entwicklung, Konstruktion, EMV-Qualifikation bis zur Inbetriebnahme

Aktuelle Themengebiete der Fahrzeugelektronik:
- Steuergeräte für Fahrzeug-Aggregate
- Passiver und aktiver Insassenschutz
- Mechanik-Substitution (X-by-Wire)
- Neue Antriebskonzepte (Hybrid-Antrieb, Brennstoffzellen-Antrieb)
- Hochbitratige Bussysteme zur Informationsübertragung
- Komfort-Dienste (Keyless Entry, Regensensorik, Spracherkennung)
- Telematik-Dienste (Positionsbestimmung, Verkehrsassistent, Inter- Fahrzeug-Kommunikation, Wartungsdienst).

Ablauf des dualen Studiums

Ausbildungsintegriertes Studium

Der Studiengang kombiniert Berufsausbildung und Studium und ermöglicht zwei berufsqualifizierende Abschlüsse in der Zeit von einem!

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Bachelor of Engineering Maschinenbau inkl. Berufsausbildung

Bachelor of Engineering Maschinenbau inkl. Berufsausbildung

51 freie Ausbildungsplätze

Bachelors of Engineering entwickeln, berechnen und konstruieren bzw. bauen Maschinen und Anlagen aller Art für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke. In Abhängigkeit von der beruflichen Spezialisierung befassen sich Bachelors of Engineering mit Entwicklungs-, Qualitätssicherungs- und Prüfaufgaben, mit Berechnung, Konstruktion und Fertigung. Sie nehmen leitende Positionen in der Konstruktion, Produktion, Montage, und Instandhaltung ein, arbeiten im technischen Vertrieb, in der Anwendungsberatung, im Kundendienst oder in der Verwaltung von Industrieunternehmen.

Kooperatives Studium