Das verdient ein Automatenfachmann

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 650-900 EUR, 2. Lehrjahr 700-950 EUR, 3. Lehrjahr 750-950 EUR, 4. Lehrjahr unvergütet

Die Ausbildung zum Automatenfachmann ist eine duale Ausbildung. Das bedeutet, du erlernst den Beruf nicht nur in der Berufsschule, sondern erhältst auch im Ausbildungsbetrieb Einblicke und Aufgaben, für die du verantwortlich bist. Dafür bekommst du natürlich auch eine Vergütung. Diese ist jedoch je nach Betrieb und Branche unterschiedlich. Auch hängt dein Gehalt von dem Ausbildungsjahr ab, in dem du dich befindest.

Gehalt während der Ausbildung

Im ersten Ausbildungsjahr liegt dein Gehalt zwischen 480 und 520 Euro und somit im oberen Bereich der technischen Ausbildungsberufe.
Im zweiten Lehrjahr steigt dein Verdienst dann auf 520 bis 580 Euro. Da du dir im ersten Jahr bereits ein Grundwissen erarbeitet hast, bekommst du nun schon etwas anspruchsvollere Aufgaben zugeteilt und bist bereits für einige Aufgaben alleine verantwortlich. Im dritten Ausbildungsjahr bekommst du dann zwischen 580 und 640 Euro. Da du nun kurz vor dem Ende deiner Ausbildung stehst, geht es jetzt an den Feinschliff und du lernst schwierigere Arbeitsprozesse kennen.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach deiner Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt als Automatenfachmann zwischen 2.500 und 3.500 Euro brutto. Das ist für einen Berufseinstieg ein ziemlich hohes Gehalt, welches du durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildungen jedoch auch noch ausbauen kannst. Wenn du zusätzlich zu deiner Ausbildung auch ein Studium absolvierst und einige Jahre Berufserfahrung sammelst, kannst du sogar bis zu 6.000 Euro erhalten.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann im Einzelhandel

18049 freie Ausbildungsplätze

Die Kundenberatung und das Führen von Verkaufsgesprächen sind die wichtigsten Aufgaben als Kaufmann im Einzelhandel. Kaufleute im Einzelhandel verkaufen die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung

Verkäufer

6610 freie Ausbildungsplätze

Als Verkäufer kontrollierst, verkaufst und präsentierst du Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehören zu deinen Aufgaben.

Duale Ausbildung

Drogist

Drogisten verkaufen Waren aus den Bereichen Kosmetik und Pflege, Gesundheit, Ernährung, Pflanzen- und Umweltschutz und Foto. Sie sorgen für reibungslose Abläufe im Laden, beraten Kunden und verwalten den Warenbestand.

Nach oben