Das verdient ein Ausbaufacharbeiter

1. Lehrjahr

805 EUR

2. Lehrjahr

1.085 EUR

Einstiegsgehalt

1.950 EUR
Du möchtest nicht nur wissen, was man als Ausbaufacharbeiter so macht, sondern auch, wieviel Geld am Ende des Monats auf deinem Konto eingeht? Kein Problem, wir haben die Info: 

Gehalt während der Ausbildung 

Für die Arbeit, die du während deiner Ausbildung leistest, wirst du vergütet. Dein Ausbildungsgehalt ist gestaffelt. Im ersten Lehrjahr bekommst du zwischen 760 und 850 Euro brutto im Monat. Im zweiten Ausbildungsjahr hast du bereits einiges gelernt und kannst stärker mit anpacken und mehr Aufgaben übernehmen, dementsprechend steigt auch dein Gehalt an. Du verdienst im zweiten Lehrjahr zwischen 970 und 1.200 Euro im Monat. Dein genaues Gehalt wird in deinem Ausbildungsvertrag festgelegt, wir können dir an dieser Stelle nur ungefähre Richtwerte nennen. Eins steht jedoch fest: der Beruf des Ausbaufacharbeiters zählt zu den gut bezahlten Ausbildungsberufen

Gehalt nach der Ausbildung 

Nach deiner Ausbildung ist auch mit dem Azubi- Gehalt Schluss. Du hast jetzt das Recht auf dein erstes volles Gehalt. Als ausgebildeter Ausbaufacharbeiter liegt das Einstiegsgehalt bei 1.600 bis 2.500 Euro brutto monatlich. Entscheidest du dich dafür, deine Ausbildung um ein Jahr zu verlängern und deine Gesellenprüfung in einem der Schwerpunkte abzulegen, z. B. Trockenbau, kannst du dein Gehalt noch weiter steigern. Als Ausbaufacharbeiter mit Schwerpunkt Trockenbau sind bis zu 2.800 Euro brutto im Monat drin. Mit einer Weiterbildung, zum Beispiel dem Meistertitel, kannst du dein Gehalt noch weiter nach oben treiben. 

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

Tiefbaufacharbeiter

277 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger

Bodenleger

180 freie Ausbildungsplätze

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung
Raumausstatter

Raumausstatter

166 freie Ausbildungsplätze

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.