Wie werde ich Assistent im Hotelmanagement?

Die meisten ausbildenden Betriebe und Schulen fordern von ihren Bewerbern die fachgebundene oder die allgemeine Hochschulreife zum Erlenen des Berufs. Bei einigen Schulen genügt auch der Besitz der mittleren Reife.

Teilweise müssen Englischkenntnisse von mindesten 6 Jahren nachgewiesen werden. In bestimmten Betrieben und Schulen, und vor allem in international geprägten Städten und grenznahen Regionen, kann die Beherrschung einer dritten Sprache einen großen Vorteil im Bewerbungsverfahren bedeuten.

Auch ein bereits vor der eigentlichen Ausbildung absolviertes Praktikum wird von einigen Ausbildungsbetrieben bzw. –schulen vorausgesetzt.

Vor Ausbildungsbeginn ist oftmals ein Gesundheitszeugnis vorzulegen.

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Fachhochschulreife

Ausbildungsdauer

3 Jahr(e)

Was macht ein Assistent im Hotelmanagement?

Assistenten im Hotelmanagement betreuen viele kaufmännische und organisatorische Abläufe in der Hotellerie und im Gastgewerbe.
Sie übernehmen betriebswirtschaftliche Aufgaben, wie z. B. die Kalkulation von Übernachtungspreisen und speziellen Angeboten. Oftmals wickeln sie den Zahlungsverkehr des Hauses ab.
Ein weiteres Aufgabenfeld ist die Erstellung von Arbeits- und Dienstplänen zur Organisation des Personaleinsatzes. Zusätzlich bearbeiten sie Hotelkorrespondenz, z. B. mit Lieferanten, Dienstleistern und Geschäftspartnern.
Die wichtigste Aufgabe im Hotelwesen ist natürlich für die Zufriedenheit des Gastes zu sorgen. So begrüßen und verabschieden Assistenten/-innen im Hotelmanagement die Gäste und kümmern sich um ihr Wohl, um Beschwerden sowie Sonderwünsche.

Inhalte der Ausbildung

In der Ausbildung zum/-r Assistenten/-in im Hotelmanagement lernen die Azubis:

• Die Abwicklung kaufmännisch, betriebswirtschaftlicher und personalwirtschaftlicher Aufgaben (z. B.: Die Kalkulation von Übernachtungspreisen, die Bearbeitung des Zahlungsverkehrs und der Korrespondenz, …)
• Empfang und Betreuung von Gästen samt der Bearbeitung von Reservierungen, der Zimmerbelegung und die Planung spezieller Arrangements.
• Die Erstellung von Dienst- und Personalplänen. Im Mittelpunkt steht die genaue Absprache bezüglich der Aufgabenverteilung und die Anleitung des Personals.
• Sämtliche Aufgaben im Bereich des Einkaufs, der Verwaltung, Verarbeitung und Verkauf von Speisen, Getränken und Dienstleistungen.
• Die Organisation von Banketten, Feiern und Veranstaltungen aller Art (Menü, Getränke, Dekoration, Service, etc.)

Wie gut passt der Beruf Assistent im Hotelmanagement zu dir?

Wenn du dich in deinem Beruf gerne schick anziehen möchtest, ist der Beruf Assistent im Hotelmanagement genau der richtige für dich.
Wenn du nicht überwiegend im Büro sitzen möchtest, könnten andere Berufe besser zu dir passen.

Hilfreiche Fähigkeiten

  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Analytisches Denken

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

1569 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie tätig. Ihre Einsatzfelder sind der Einkauf von Waren im In- und Ausland und ihr Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungssektoren sowie das Anbieten von warenbezogenen Serviceleistungen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Koch

Koch

468 freie Ausbildungsplätze

Köche und Köchinnen sind die Organisationstalente der Gastronomie. Sie planen, bestellen und lagern Lebensmittel, bereiten diese zu und richten die Speisen an.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Tourismuskaufmann

Tourismuskaufmann

71 freie Ausbildungsplätze

Tourismuskaufleute sind für die Reiseplanung ihrer Kunden verantwortlich. Sie organisieren, kalkulieren und verkaufen Privat- und Geschäftsreisen an Kunden und beraten diese fachgerecht zu möglichen Reisezielen, Flügen und Hotels.