Arbeitserzieher bei der Arbeit ©Pixabay Public Domain

Ausbildung
Arbeitserzieher (schul.) (m/w/d)

Bildungsweg
Schulische Ausbildung
Empfohlener Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahr(e)

Arbeitserzieher helfen Menschen beim (Wieder-)Einstieg in die Arbeitswelt. Sie helfen Menschen mit und ohne Behinderung dabei eine Ausbildung, Fortbildung oder einen Job zu finden und diesen auszuführen.

Erziehung, Bildung und Theologie Soziale Berufe: Ausbildung im sozialen Bereich Berufe mit Kindern und Jugendlichen Berufe mit Hauptschulabschluss

Was macht ein Arbeitserzieher ?

Hast du während deiner eigenen Schulzeit immer Rücksicht auf Mitschüler genommen, die nicht so schnell im Unterricht mitgekommen sind und hast ihnen geholfen? Glaubst du an das Gute im Menschen und an zweite Chancen? Als Arbeitserzieher kannst du deine soziale Ader beruflich voll ausleben und anderen Menschen dabei helfen, einen (Wieder-)Einstieg ins Berufsleben zu finden.

Menschen zu mehr Normalität verhelfen

Als Arbeitserzieher arbeitest du mit Menschen, die es im Leben etwas schwerer haben als der Durchschnitt, denn du kümmerst dich zum Beispiel um Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung, Menschen mit psychischen Problemen, die zum Beispiel an Suchterkrankungen leiden oder auch um Menschen, die eine kriminelle Vergangenheit haben. Du hilfst all diesen Menschen dabei, einen Einstieg ins Berufsleben zu finden und verhilfst ihnen somit zu einem Stück mehr Normalität in ihrem Leben.

Fähigkeiten und Kenntnisse einschätzen

Bevor du jemandem zu einem neuen Arbeitsplatz verhilfst, ist es deine Aufgabe, die Fähigkeiten, Begabungen, Kenntnisse und Belastbarkeitsgrenzen der dir anvertrauten Personen einzuschätzen. Auf dieser Grundlage überlegst du gemeinsam mit deinem Schützling, welche Tätigkeit für ihn in Frage kommt und seinen Begabungen und seiner Belastbarkeit entspricht. Um die dir anvertraute Person auf das Arbeitsverhältnis vorzubereiten, erstellst du Förderpläne und Entwicklungsberichte. Du bringst deinem Schützling unterschiedliche Tätigkeiten und Arbeitstechniken bei und zeigst ihm vor allem handwerkliche und industrielle Fertigungsmethoden. Du überwachst die Ausführung der Arbeiten und förderst darüberhinaus auch das Arbeits- und Sozialverhalten der Betroffenen. Du unterstützt sie bei persönlichen Problemen am Arbeitsplatz und in der Gruppe.

Eine Lebens- und Alltagswirklichkeit schaffen

Die von dir betreuten Personen sollen unter deiner Anleitung Tätigkeiten einüben, die der Lebens-­ und Arbeitswirklichkeit entsprechen. Du hilfst ihnen dabei, Eigenschaften wie Ausdauer, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Zielstrebigkeit zu erwerben, damit sie später ihren Arbeitsalltag eigenständig und problemfrei bewältigen können. Außerdem hast du Kontakt zu den Familien und zum sozialen Umfeld deines Schüzlings und wirkst an arbeitsbegleiten­den Aktivitäten mit. Durch deine Arbeit und Hingabe sorgst du dafür, dass Menschen, die es nicht ganz leicht haben im Leben, eine zweite Chance bekommen und ein eigenständiges Leben führen können.

Inhalte der Ausbildung


Theoretische Ausbildungsinhalte

Während deiner schulischen Ausbildung setzt du dich viel mit Arbeitserziehung, Pädagogik und Psychologie auseinander, denn schließlich musst du die dir anvertrauten Personen später gut einschätzen können und in der Lage sein, beurteilen zu können, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie sich weiterentwickeln. Dir muss auch sofort auffallen, wenn jemand beispielsweise verhaltensauffällig wird und droht, zum Beispiel wieder in die Kriminalität abzurutschen. Natürlich stehen auch Fächer wie BWL und Rechtskunde auf deinem Stundenplan, genauso wie Soziologie und Arbeitstherapie. Du lernst, wie du anderen Menschen etwas beibringen und ihre Fähigkeiten fördern kannst und wie du dafür sorgst, dass sie sich in eine Gemeinschaft integrieren. Außerdem wirst du während deiner Ausbildung Fertigungstechniken lernen, zum Beispiel für die Bearbeitung von Metall, Holz und Ton. Auch bildnerisches Gestalten hört zu deiner Ausbildung dazu. Es geht also auch mal handwerklich ans Eingemachte, schließlich musst du diese Dinge später deinen Schützlingen beibringen.

Praktische Ausbildungsinhalte

Während deiner schulischen Ausbildung gibt es eine praktische Phase, bei der du im Praktikum das erlernte Wissen anwenden kannst. Du lernst den richtigen Umgang mit Menschen kennen und hilfst den ersten Betroffenen dabei, sich ins Arbeitsleben einzufinden. All das, was du in der Theorie bereits kennengelernt hast, kannst du im Praktikum umsetzen und üben. Wenn du erst einmal merkst, dass jemand durch deine Hilfe langsam aber sicher seine sozialen Fähigkeiten ausbaut und Arbeitstechniken für den zukünftigen Jobeinstieg gelernt hat, kannst du stolz auf dich sein, denn dann bist du auf dem richtigen Weg!

Besonderheiten


Die Ausbildung dauert 2 bis 3 Jahre, je nachdem, ob du sie in Voll- oder Teilzeit machst. Es handelt sich bei der Ausbildung um einen Weiterbildungsberuf. Um diesen erlernen zu können, musst du in der Regel eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können.

Wie werde ich Arbeitserzieher ?


Angehende Arbeitserzieher und Arbeitserzieherinnen sollten folgende Eigenschaften und Voraussetzungen mitbringen:

  • Einfühlungsvermögen
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Freundlichkeit und Ausgeglichenheit
  • Beobachtungsgabe
  • sozialpädagogisches Interesse
  • Zuversichtlichkeit und Engagement
  • Fähigkeit zum Anleiten und Motivieren

Du bist dir nicht sicher, ob der Beruf zu dir passt? Dann mach den Persönlichkeitstest in unserem Berufsscout und finde es heraus! 

Schulische Voraussetzungen

Rein rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben, ein Hauptschulabschluss ist für die Ausbildung meist ausreichend. Eine besondere Voraussetzung für den Beruf gibt es jedoch: Es handelt sich bei der Ausbildung um einen Weiterbildungsberuf. Um diesen erlernen zu können, musst du i.d.R eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können.


Quellen:
Bei der Recherche für unsere Berufsbilder verwenden wir die Informationen von der Bundesagentur für Arbeit
sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie .

Ähnliche Berufe

Diakon (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Übernahme sozialpädagogischer oder religionspädagogischer Aufgaben in der Erwachsenenbildung, in Lehrlings- und Altenheimen, bei der Telefonseelsorge, in Krankenhäusern und Justizvollzugsanstalten.

Erzieher (schul.) (m/w/d)
Deutschland Schweiz
Schulische Ausbildung
Erzieher und Erzieherinnen betreuen Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderung, bereiten Spiele und Freizeitaktivitäten vor und fördern ihre sprachliche, motorische, soziale und persönliche Entwicklung.

Fachkraft für Haushaltsführung und ambulante Betreuung (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Fachkräfte für Haushaltsführung und ambulante Betreuung sind in der Alten-, Familien- und Behindertenpflege tätig. Sie betreuen Hilfsbedürftige im täglichen Leben in einer Vielzahl von Bereichen.

Kinderpfleger (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger werden auch als Sozialpädagogische Assistenten bezeichnet und arbeiten in Kindergärten, Kinderkrippen und anderen sozialpädagogischen Einrichtungen und Familien. Hier pflegen, erziehen und betreuen sie Kinder und unterstützen die Eltern bei ihren Aufgaben.

Sozialassistent (schul.) (m/w/d)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Sozialassistenten betreuen, unterstützen und fördern Menschen, die Hilfe benötigen. Dabei kümmern sie sich hauptsächlich um die Familien-, Heilerziehungspflege und die Betreuung von Kindern.

Techniker Krankenkasse