Das verdient ein Altenpfleger

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 1.041-1.041 EUR, 2. Lehrjahr 1.102-1.102 EUR, 3. Lehrjahr 1.203-1.203 EUR

Die Ausbildung zum Altenpfleger ist so geregelt, dass du überwiegend in einer Einrichtung der Altenpflege oder in einem ambulanten Pflegedienst arbeitest. Daher zahlt dir auch die Einrichtung letztendlich deine Ausbildungsvergütung.

Gehalt während der Ausbildung

Da du als Altenpfleger schon von Beginn deiner Ausbildung an einen anspruchsvollen, wichtigen Beruf mit großer Verantwortung hast, macht sich das auch bei deinem Gehalt bemerkbar. Die Ausbildungsvergütung eines Altenpflegers liegt im Vergleich zu anderen Ausbildungsberufen im hohen Segment. Im ersten Lehrjahr bekommst du einen Lohn von 1.041 Euro. Im zweiten Jahr sind es 1.102 Euro brutto und im dritten Ausbildungsjahr verdienst du sogar 1.203 Euro.

Merke: Je nach Einrichtung variiert der genaue Verdienst. Das Gehalt hängt zum Beispiel davon ab, ob du in einer Einrichtung des öffentlichen Dienstes, in einer kirchlichen oder einer privaten Einrichtung der Altenpflege angestellt bist. Private Berufsfachschulen verlangen zudem ein Schulgeld und/oder eine Aufnahmegebühr.

Gehalt nach der Ausbildung

Dein Einstiegsgehalt als ausgebildeter Altenpfleger liegt je nach Einrichtung bei etwa 2.000 bis 2.400 Euro. Je mehr Berufserfahrung du sammelst, desto mehr Gehalt wirst du auch bekommen. So sind bereits nach wenigen Jahren ca. 3.000 Euro drin. Auch mit einem Studium, zum Beispiel im Bereich Pflegemanagement, kannst du in der Altenpflege arbeiten. So kannst du dein Gehalt auf bis zu 3.700 Euro erweitern. Um ein Studium aufnehmen zu können, benötigst du jedoch eine Hochschulzugangsberechtigung.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Friseur

800 freie Ausbildungsplätze

Der Friseurberuf ist ein handwerklicher, kreativer und kommunikativer Beruf. Friseure schneiden, frisieren, färben, schminken und führen Maniküren durch – individuell und typgerecht in Absprache mit ihren Kunden.

Duale Ausbildung

Sozialversicherungsfachangestellter Fachrichtung Allgemeine Krankenversicherung

1067 freie Ausbildungsplätze

Sozialversicherungsfachangestellte der Fachrichtung Allgemeine Krankenversicherung beraten Kunden zu Versicherungsangelegenheiten im Krankheits- und Pflegefall, bearbeiten Leistungsanträge auf Grundlagen des Sozialgesetzes und erledigen Tätigkeiten des Rechnungswesens, wie zum Beispiel Beiträge berechnen und Beitragserstattungen gewähren.

Duale Ausbildung

Kaufmann im Gesundheitswesen

201 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im Gesundheitswesen übernehmen organisatorische, planerische und qualitätssichernde Aufgaben. Des Weiteren wirken sie bei der Entwicklung von Dienstleistungsangeboten und Marketingmaßnahmen mit und sind zudem in den kaufmännischen Geschäfts- und Leistungsprozessen des jeweiligen Unternehmens integriert. 

Nach oben