Wie werde ich Agrartechnischer Assistent Schwerpunkt Pflanzen- und Umweltanalytik?

Naturwissenschaften sind voll dein Ding oder du kannst dir schon richtig vorstellen, wie du mit Reagenzgläsern in der Hand im Labor stehst? Damit hast du eine der Voraussetzungen schon erfüllt! Neben Interesse an Naturwissenschaften und Forschung solltest du aber auch noch folgende persönlichen Eigenschaften mitbringen:

  • gute Noten in Biologie, Chemie und Physik
  • Genauigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • kein Problem mit langem Stehen
  • Teamfähigkeit, aber auch Selbstständigkeit
  • analytisches Geschick und logisches Denken

Zusätzlich benötigst du eine ärztliche Bescheinigung und du solltest über einen mittleren Schulabschluss verfügen. Trifft alles auf dich zu? Perfekt, dann schau doch mal im Reiter "Ausbildung" nach freien Ausbildungsplätzen!

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

2 Jahr(e)

Inhalte der Ausbildung

Theoretische Ausbildungsinhalte

Da die Ausbildung zum agrartechnischen Assistenten zu den schulischen Ausbildungen gehört, verbringst du einen Großteil, nämlich ungefähr die Hälfte der Ausbildungszeit, in der Berufsschule und im berufsschuleigenen Labor. Dort werden dir wichtige fachbezogene Fächer beigebracht und du lernst Schritt für Schritt verschiedene Analyseverfahren einzusetzen. Zu den wichtigsten Fächern in der Schule gehören Pflanzentechnologie, Pflanzenanalytik und Bodenuntersuchung. Aber auch allgemeine Naturwissenschaften wie Chemie, Mikrobiologie oder Labortechnik sind wichtig für deine spätere Arbeit im Labor oder in Forschungseinrichtungen.


Praktische Ausbildungsinhalte

Auch bei einer schulischen Ausbildung ist es wichtig, dass du die Praxis beherrscht. Daher sind zwei Praktika fester Bestandteil deiner Ausbildung. Hier kannst du beispielsweise die theoretisch erlernten Analyseverfahren in die Praxis umsetzen und damit pflanzliche Produkte oder Böden auf ihre Bestandteile, Inhaltsstoffe oder auch auf unerwünschte Substanzen hin testen und analysieren.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Chemisch-technischer Assistent

365 freie Ausbildungsplätze

Chemisch-technische Assistenten unterstützen Chemiker bei ihrer Arbeit. Sie führen mit chemischen Methoden Untersuchungen durch, analysieren verschiedene Proben und stellen chemische Substanzen her.

Schulische Ausbildung

Biologisch-technischer Assistent

405 freie Ausbildungsplätze

Biologisch-technische Assistenten (BTA) bzw. biotechnologische Assistenten (BioTA) assistieren Ärzten, Pharmazeuten, Chemikern und Biologen bei labortechnischen Arbeiten im Bereich der Biochemie, Mikrobiologie, Botanik und Pharmazie. Sie untersuchen Proben, züchten Bakterien auf Nährböden heran, führen DNS-Untersuchungen durch und sind dabei für ganze Versuchsreihen verantwortlich.

Schulische Ausbildung

Physikalisch-technischer Assistent

124 freie Ausbildungsplätze

Der physikalisch-technische Assistent arbeitet an der Entwicklung von physikalischen Geräten, Auswertung von Experimenten in Versuchs- und Prüffeldern, sowie der Projektierung und Anwendung von Produktionsverfahren. Er befasst sich mit Mess- und Regeltechnik der Automation und der Betriebskontrolle.

Nach oben