Wie werde ich Agrartechnischer Assistent Schwerpunkt Biotechnologie?

Du kannst es kaum erwarten die Ausbildung zum agrartechnischen Assistenten zu beginnen und anschließend die Forschungslabore dieser Welt zu stürmen? Zuvor solltest du dir noch einmal anschauen, welche persönlichen Voraussetzungen du für die anspruchsvolle Ausbildung mitbringen solltest:

  • Interesse an Naturwissenschaften und Forschung
  • gute Noten in Biologie, Chemie und Physik
  • gute Konzentrationsfähigkeit
  • Genauigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Selbstständigkeit
  • Teamfähigkeit

Neben diesen persönlichen Eigenschaften solltest du außerdem einen mittleren Schulabschluss sowie eine ärztliche Bescheinigung mitbringen. Der Beruf passt perfekt zu dir? Dann kannst du dir im Reiter "Ausbildung" die aktuellen Ausbildungsplätze ansehen!

Bildungsweg

Schulische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife

Ausbildungsdauer

2 Jahr(e)

Inhalte der Ausbildung

Theoretische Ausbildungsinhalte

Ungefähr die Hälfte deiner Ausbildungszeit verbringst du in der Berufsschule. Klar, dass dir dort einiges an Theorie beigebracht wird, damit du später optimal im Labor arbeiten kannst. Neben den allgemeinen Fächern wie Englisch, Mathe und Biologie hast du am Berufskolleg auch fachbezogene Fächer. So gehören Chemie, Mikrobiologie, Labortechnik und Pflanzenschutz, Lebensmittelqualität und Lebensmittelanalytik zu den wichtigen Fächern. Deine Schwerpunktfächer im Bereich Biotechnologie sind selbstverständlich sehr biologisch ausgerichtet: Fermentationstechnologie, Molekularbiologie mit Gentechnik und Zell- und Gewebekultur sind die wichtigsten Fächer in der Schule. Hier lernst du, wie du DNA-Analysen durchführst oder aber Gene von Pflanzen veränderst.


Praktische Ausbildungsinhalte

Natürlich sollst du das Ganze nicht nur theoretisch lernen. Daher musst du auch zwei Praktika während deiner Ausbildung absolvieren. Diese kannst du an Forschungsinstitutionen der Biotechnologie durchführen, wo du alle theoretischen Inhalte direkt praktisch ausprobieren kannst - selbstverständlich unter Anweisung.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Chemisch-technischer Assistent

493 freie Ausbildungsplätze

Chemisch-technische Assistenten unterstützen Chemiker bei ihrer Arbeit. Sie führen mit chemischen Methoden Untersuchungen durch, analysieren verschiedene Proben und stellen chemische Substanzen her.

Schulische Ausbildung

Biologisch-technischer Assistent

456 freie Ausbildungsplätze

Biologisch-technische Assistenten (BTA) bzw. biotechnologische Assistenten (BioTA) assistieren Ärzten, Pharmazeuten, Chemikern und Biologen bei labortechnischen Arbeiten im Bereich der Biochemie, Mikrobiologie, Botanik und Pharmazie. Sie untersuchen Proben, züchten Bakterien auf Nährböden heran, führen DNS-Untersuchungen durch und sind dabei für ganze Versuchsreihen verantwortlich.

Schulische Ausbildung

Physikalisch-technischer Assistent

124 freie Ausbildungsplätze

Der physikalisch-technische Assistent arbeitet an der Entwicklung von physikalischen Geräten, Auswertung von Experimenten in Versuchs- und Prüffeldern, sowie der Projektierung und Anwendung von Produktionsverfahren. Er befasst sich mit Mess- und Regeltechnik der Automation und der Betriebskontrolle.

Nach oben