Logo - Würzburger Dolmetscherschule
Würzburger Dolmetscherschule Würzburger Dolmetscherschule

Fremdsprachenkorrespondent (schul.) (m/w/d)

97070 Würzburg
10.09.2019
Schulische Ausbildung

Traumberuf Fremdsprachenkorrespondent
Die schulische Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin bzw. zum Fremdsprachenkorrespondent in Würzburg zielt auf den bekanntesten und beliebtesten Fremdsprachenberuf. Viele Unternehmen setzen heute bereits solide Fremdsprachenkenntnisse bei allen ihren Mitarbeitern voraus. Sie als Fremdsprachenkorrespondent sind jedoch der sprachliche Repräsentant Ihres Unternehmens nach außen. Schließlich ist jeder fremdsprachliche Geschäftsbrief eine Art "Visitenkarte" des Unternehmens, denn der Leser im Ausland schließt unbewußt von der sprachlichen Perfektion auf die Perfektion des verkauften Produkts ...

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt im geschäftssprachlichen Bereich, wo Sie mit mindestens zwei Fremdsprachen gut vertraut und in der Lage sein sollen, kaufmännisch-wirtschaftliche Unterlagen von der Muttersprache in die beiden gewählten Fremdsprachen zu übersetzen und umgekehrt. Weiterhin sollen Sie Geschäftsbriefe in beiden Fremdsprachen entwerfen. Dazu gehört, dass Sie grundlegende kaufmännisch-wirtschaftliche Sachverhalte und Zusammenhänge verstehen, sehr gute Kenntnisse in Textverarbeitung vorweisen und auch die wirtschaftlichen, geographischen, gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse der jeweiligen Fremdsprachenländer kennen.

Und wie bei allen Fremdsprachenberufen gilt auch für den Fremdsprachenkorrespondent: Der ständige Kontakt zu Menschen fremder Kulturen ist vielfach bereichernder und abwechslungsreicher als zahlreiche "klassische" Büro- und Verwaltungstätigkeiten.

Realschüler: Berufsausbildung zum FSK in 2 Jahren

Sprachtalente an Realschulen finden nur schwer einen Ausbildungsberuf, der wirklich ihren Interessen und Neigungen entspricht. Denn die üblichen kaufmännischen Ausbildungsberufe setzen oftmals Schwerpunkte bei der "ungeliebten" Mathematik, und die Berufsschule unterrichtet Englisch nur als "Alibifach" ohne Tiefgang. Für Sprachtalente mit mittlerer Reife bietet sich daher die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten an. Die Chancen für den Berufseinstieg nach 2 Jahren sind gut - und Aufbauausbildungen zum Übersetzer/Dolmetscher oder zum Europasekretär ESA ermöglichen sogar top-up-Bachelorabschlüsse. Gegenüber einem klassischen Ausbildungsberuf mit betrieblicher Lehre (3 Jahre) sparen Sie zudem ein ganzes Jahr.

Abiturienten: Gap Year mit Berufsabschluss in 1 Jahr

Sprachtalente an Gymnasien sind sich angesichts hoher Studienabbrecherquoten oft unsicher, welches Studium für sie das richtige ist. Ein Sprachstudium an der Uni (Romanistik, Anglistik) ist sehr theoretisch und vertieft selten die aktiven Sprachkenntnisse. Und BWL oder Jura liegen den Sprachliebhabern nicht unbedingt. Die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten ist eine sehr gute Möglichkeit, sich intensiv mit Sprachen zu befassen und Zeit zu gewinnen, sich in Ruhe nach einem Unistudium umzusehen. Aufgrund ihrer längeren Schulzeit haben Abiturienten die Möglichkeit, in das 2. Ausbildungsjahr eingestuft zu werden. Sie erwerben damit eine sprachenbezogene Berufsausbildung in nur 1 Jahr! - ein Plus auch bei späteren Bewerbungen. Und Sie lernen in einer eigenen Abiturientenklasse, deren Stundenplan die Besonderheiten des Quereinstiegs berücksichtigt.

Stellendetails:
Bewerbungsunterlagen:
  • vollständige Bewerbungsunterlagen
  • Lebenslauf
  • letztes Schulzeugnis

Würzburger Dolmetscherschule

97070 Würzburg
Universitäten, Schulen und Hochschulen 3 Stellen am Standort

Herr Jürgen Gude

0931 52143
E-Mail anzeigen
Nach oben