Mündliche Prüfungen

„Das menschliche Gehirn ist eine großartige Sache: Es funktioniert vom Augenblick der Geburt an - bis zu dem Moment, wo man aufsteht, um eine Rede zu halten.“

Nicht nur Reden können das Aussetzen des Gehirns verursachen, mündliche Prüfungen sind dazu auch gut geeignet. Aber obwohl es für viele eine Horrorvorstellung ist, so schlimm ist es eigentlich nicht. Die Leute, die deine Prüfung abnehmen, wollen niemanden durchfallen lassen. Es sind auch nur Menschen und sie verstehen, dass du aufgeregt bist. Bleib immer höflich und ruhig, dann werden sie dir auch so begegnen.

Um der Nervosität vorzubeugen, solltest du dich gut vorbereiten. Nimm deine Zusammenfassungen oder Karteikarten mit und bereite Anschauungsmaterial für den Vortrag vor. Zieh dich ordentlich an, aber so, dass du dich wohl in deiner Haut fühlst. Sprich deutlich und nimm dir ruhig Zeit, um über das, was du sagen möchtest, kurz nachzudenken. Und versuch sicher aufzutreten, auch wenn dir nicht danach zumute ist. Wenn du es gut darstellst, ist es irgendwann auch so.


Mehr zum Thema Prüfungsvorbereitung erfahren

Mehr zum Thema Schriftliche Prüfung erfahren

Mehr zum Thema Prüfungsangst erfahren


Techniker Krankenkasse