Ausbildung zum Uhrmacher (m/w)

Gerhard D. Wempe KG
Glashütte
http://www.wempe-karriere.de
Unternehmensprofil

Gerhard D. Wempe KG wurde mit Deutschlands Gütesiegel für die betriebliche Ausbildung – BEST PLACE TO LEARN als „Top-Ausbilder“ ausgezeichnet.


Ausbildungsbeginn
01.08.2019
Empfohlener Schulabschluss
Realschulabschluss / Mittlere Reife
Bildungsweg
Duale Ausbildung
Ausbildungsplätze
Freie Plätze vorhanden
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Bewerbungsfrist
offen

Ausbildungsinhalte


Neben den theoretischen und technischen Inhalten laut Lehrplan erhalten Sie während Ihrer dreijährigen Ausbildung zum Uhrmacher in unserem hochmodernen Ausbildungszentrum in Glashütte/Sachsen Kenntnisse in folgenden Bereichen:

  • Lernen Sie in unserer Uhrmacherschule die hochwertigen und exklusiven Wempe Uhrenkollektionen und die jeweilige Technik kennen
  • Erleben Sie die interessanten Schritte vom Instandsetzen bis zum Warten verschiedener mechanischer Kleinuhren und Großuhren
  • Auch das Pflegen und Aufarbeiten von Uhrengehäusen und Ausstattungsteilen gehört zu Ihrem Handwerk
  • Erlernen Sie damit verbundene Administrationsaufgaben und erweiterte Grundkenntnisse im Warenwirtschaftsprogramm (Serviceprogramm speziell für die Administration im weltweiten Uhren Service von Wempe)
  • Darüber hinaus bietet Ihnen nur Wempe während Ihrer Ausbildung die Mitarbeit im Uhren Service verschiedener Wempe Niederlassungen in Deutschland an der Seite von erfahrenen Uhrmachermeistern. Auf diese Weise nutzen Sie das in Ihrer Uhrmacher Ausbildung erlernte Handwerk direkt vor Ort.


Besonderheiten


Theoretische Ausbildung:
Ganz besonders stolz sind wir darauf, Ihnen eine Uhrmacher Ausbildung in Kooperation mit dem renommierten Berufsschulzentrum für Uhrmacher in Glashütte anzubieten. Die Unterrichtseinheiten finden in Form von Blockunterricht statt.

Die Uhrmacherschule: Prüfungen

1. Zwischenprüfung
2. Schriftliche und mündliche Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer Dresden

Uhrmacher Ausbildung: die Vergütung
Das Bruttomonatsgehalt staffelt sich mit Fortschreiten im Ausbildungsjahr.

Darüber hinaus erhalten Auszubildende nach Verfügbarkeit vor Ort eine Wohnmöglichkeit in der Wempe Uhrmacher Wohngemeinschaft für Auszubildende.

Möglichkeiten zur Weiterbildung
Für unsere Uhrmacher-Auszubildenden besteht die Möglichkeit, nach erfolgreich abgeschlossener Uhrmacher Ausbildung und je nach persönlichen Voraussetzungen entweder in der eigenen Uhrenmanufaktur in Glashütte, in der zentralen Uhrenwerkstatt in Glashütte bzw. Hamburg oder als Service-Uhrmacher/-in in einer der Wempe Niederlassungen tätig zu werden.

Im Rahmen der Wempe Akademie erfahren Sie umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen wie Beteiligung und Unterstützung bei:

  • Fortbildungen, z. B. zum Uhrmachermeister
  • Trainings und Workshops
  • Besuche und Lehrgänge bei verschiedenen Uhrenmanufakturen in Deutschland und der Schweiz

Trainee-Jahr
Für eine Ausrichtung als Service-Uhrmacher bieten wir zusätzlich und direkt im Anschluss an die erfolgreiche Gesellenprüfung ein Trainee-Jahr an. In diesem zusätzlichen Jahr werden entsprechende Weiterbildungen sowohl in Hamburg als auch in diversen Niederlassungen in Deutschland absolviert. Die Vergütung in diesem Trainee-Jahr entspricht dem Einstiegs-Gehalt eines Uhrmachergesellen im Hause Wempe.


Weitere Informationen zum Beruf


Alle Infos zum Beruf: Ausbildung zum Uhrmacher (m/w)

uhrmacher

Kernaufgaben

Uhrmacher/innen fertigen, warten und reparieren Uhren und andere Zeitmessgeräte.

Vorrangig arbeiten Uhrmacher/-innen in:
- der handwerklichen oder industriellen Uhrenherstellung
- in Reparatur- und Servicewerkstätten
- im Einzelhandel

Bewerbung


Jetzt bewerben https://www.wempe-karriere.de/karriere/Ausbildung-zum-Uhrmacher-mw-2019-de-j342.html

Wichtiger Bestandteil deines Bewerbungsanschreibens ist die Angabe der Quelle des Angebotes - beziehe dich auf das Ausbildungsportal AUBI-plus.

Unterlagen


  • vollständige Bewerbungsunterlagen

Kontakt


Frau Johanna Janitschke
E-Mail schreiben
(0)40 334 48-288

Video


ANZEIGE

Weitere Angebote 20



Techniker Krankenkasse