Ausbildung beim Verfassungsschutz (für die Laufbahn des mittleren Dienstes) (m/w/d)

Bundesamt für Verfassungsschutz

50765 Köln
01.09.2023
Duale Ausbildung

Wir bieten

Attraktive Vergütung

Flexible Arbeitszeiten

Weiterbildungen

Ausbildung beim Verfassungsschutz (für die Laufbahn des mittleren Dienstes)



Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) leistet als Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland einen wesentlichen Beitrag für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger.

Ausbildung beim Verfassungsschutz
(für die Laufbahn des mittleren Dienstes)


Ausbildung

Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ausbildungsplatz, einer abwechslungsreichen Tätigkeit und möchten gleichzeitig unsere Demokratie schützen? Dann sind Sie beim Bundesamt für Verfassungsschutz als Inlandsnachrichtendienst genau richtig.

Bewerben Sie sich für die zweijährige, standortübergreifende Ausbildung mit Start 1. September 2023 am Zentrum für nachrichtendienstliche Aus- und Fortbildung (ZNAF) in Berlin.

Die Ausbildung verbindet Informationen zu den Aufgabenfeldern des BfV mit interessanten Lehrgängen zur nachrichtendienstlichen Informationsbeschaffung und Observation. Zusätzlich lernen Sie in mehreren Praktika die vielfältigen Bereiche des BfV an den Dienstorten Köln und Berlin kennen.

Mit Beginn der Ausbildung verstärken Sie unser Team als Regierungssekretäranwärter/-in (Beamtenverhältnis auf Widerruf). Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erwartet Sie die Übernahme als Beamter/Beamtin – zunächst mit Besoldungsgruppe A 6 BBesO A.

Wir bieten

  • Sinnhaftigkeit
    spannende Tätigkeit mit gesellschaftlichem Mehrwert und aktuellem politischen Bezug
  • Weiterentwicklung
    durch Fortbildungen, gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, vielfältige Einsatzbereiche
  • Anwärterbezüge
    in Höhe von monatlich ca. 1.284,22 EUR plus 10% Anwärtererhöhungsbetrag
  • Fairness
    sicherer Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten, Überstundenausgleich durch Freizeit, familienfreundliches Arbeitsumfeld auch durch Teilzeit
  • Teamzugehörigkeit
    gute Arbeitsatmosphäre, Mentoring, Onboarding, Teil der Sicherheitscommunity

Ihr Profil

Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit und verfügen über

  • den Abschluss einer Realschule oder
  • den erfolgreichen Besuch einer Hauptschule und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • den erfolgreichen Besuch einer Hauptschule und eine Ausbildung in einem öffentlichrechtlichen Ausbildungsverhältnis oder
  • einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand

Sie können sich ebenfalls bewerben, sofern Sie einen der vorgenannten Abschlüsse bis zum 15. Juli 2023 erlangen.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • politisches Interesse und die Bereitschaft, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung i. S. d. Grundgesetzes einzutreten
  • eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit, Allgemeinbildung und IT-Affinität
  • die Bereitschaft, an beiden Dienstorten (Köln/Berlin) eingesetzt zu werden
  • die Zustimmung zur Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und eine besondere Zuverlässigkeit
  • ein hohes Engagement (z.B. Dienstreisen, Rufbereitschaft, Mehrarbeit, ggf. Schichtdienst) sowie die Bereitschaft für eine Tätigkeit im Innen- oder Außendienst

Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Frauen werden besonders zur Bewerbung aufgefordert. Begrüßt werden zudem Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund – bitte beachten Sie das Erfordernis der deutschen Staatsangehörigkeit.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Arbeiten Sie gemeinsam mit uns IM AUFTRAG DER DEMOKRATIE!

Bewerbungsfrist: 10.10.2022
Bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal des Bundesverwaltungsamtes (BVA) unter der Verfahrensnummer AWV-LMD-23-3.

Das Bestehen von schriftlichen und mündlichen Eignungstests ist Voraussetzung für die weitere Bearbeitung Ihrer Bewerbung.
Interview - Erfahrungsbericht eines Azubis beim Bundesamt für Verfassungsschutz

Erfahrungsbericht eines Azubis beim Bundesamt für Verfassungsschutz - Ausbildung Bundesamt für Verfassungsschutz - Köln

Wie bist du darauf gekommen, dich beim Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) zu bewerben? - Meine Geschichte ist etwas außergewöhnlich, denn ich gehöre nicht zu den „klassischen“ Azubis, die...

Stellendetails:
  • Beruf: Ausbildung beim Verfassungsschutz (für die Laufbahn des mittleren Dienstes) (m/w/d) Ausbildung beim Verfassungsschutz (für die Laufbahn des mittleren Dienstes) (m/w/d)
  • Bewerbungsfrist: bis 10.10.2022
  • Mindestabschluss: Realschulabschluss / Mittlere Reife
    oder den erfolgreichen Besuch einer Hauptschule und eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • Freie Ausbildungsplätze: Freie Plätze vorhanden
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ausbildungsvergütung:
    • 1. Lehrjahr: 1.284,22 €
    • 2. Lehrjahr: 1.284,22 €
  • Referenz-Nr: AWV-LMD-23-3 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
50765 Köln
Öffentlicher Dienst 3 Angebote am Standort