Gruppendiskussion

Gruppendiskussion

Die Gruppendiskussion im Assessment-Center dient in erster Linie dazu, dein Verhalten in der Gruppe mit anderen Mitbewerbern zu testen und euch zu vergleichen. Einer Gruppe von 4-6 Bewerbern wird ein Thema für die Diskussion gestellt. Ein mögliches Thema könnte zum Beispiel die aktuelle politische oder wirtschaftliche Situation sein. Jeder Teilnehmer sollte seine Meinung zu dem Thema äußern, wobei das Ziel darin besteht, bei einem Problem eine einvernehmliche Lösung zu erreichen.

Bei einer anderen Variante eines Gruppengespräches hat der Bewerber einen Standpunkt zu vertreten. Um erfolgreich an einer Gruppendiskussion teilzunehmen, musst du also den Sachverhalt verstehen und dir eine Argumentationsstrategie überlegen, mit der du deine Position überzeugend vertreten kannst. Die Gruppendiskussion dauert ca. 30 Minuten.

Die Ellenbogenstrategie ist hier die falsche. Es geht nicht darum, sich mit aller Macht gegen die Mitbewerber durchzusetzen. Wer schlüssig seinen Standpunkt vertritt, sammelt Pluspunkte. Selbstbewusstes Auftreten ist aber schon angebracht. Wenn du beispielsweise die Diskussionsleitung übernimmst oder am Ende die gesammelten Ergebnisse zusammenfasst, sammelst du Extrapunkte.


Folgende Eigenschaften werden in dieser Übung geprüft:


Tipps für die Gruppendiskussion:


Beispielaufgabe für eine Gruppendiskussion:

Du bist einer von 4 weiteren Auszubildenden in einem Großunternehmen. Die Geschäftsleitung bietet einem Auszubildenden die Möglichkeit, zwei Wochen eine Fortbildung im Ausland zu absolvieren. Alle Auszubildenden bekunden ihr Interesse.

Eure Aufgabe besteht darin, zu diskutieren, welcher Auszubildende die Fortbildung antreten darf. Die Geschäftsleitung bittet um eine schnelle Entscheidung. Jeder Teilnehmer nimmt die Position eines Auszubildenden ein.


Weitere Übungsaufgaben für das Assessment-Center


Techniker Krankenkasse