Bankkaufmann/-frau

Bankkaufmann/-frau

Ausbildungsstandort Postbank Filialvertrieb AG
Standort auf Karte anzeigen Hamburg
Beginn 01.08.2014 und 01.09.2014
Bewerbungsfrist offen
Plätze auf Anfrage
davon frei auf Anfrage
Schulabschluss Realschulabschluss / Mittlere Reife
Fachhochschulreife, Abitur
Telefon 0228 5500 4000
Ansprechpartner Bitte wenden Sie sich an unsere Azubi-Hotline
0228-5500-4000
Internet http://www.postbank.de/ausbildung
Online-Bewerbung Jetzt Bewerben http://www.postbank.de/ausbildung
Einstellungstest Ja
Mitarbeiter 18.000

Ausbildungsinhalte


Eine detaillierte Beschreibung der Ausbildung zur/m Bankkauffrau/-mann finden Sie auf unserer Homepage unter 
Ausbildungsinhalte Eine detaillierte Beschreibung der Ausbildung zur/m Bankkauffrau/-mann finden Sie auf unserer Homepage unter 

Besonderheiten


Nach einer Einführungsphase lernen Sie unsere Fachabteilungen durch aktive Mitarbeit im Tagesgeschäft sowie durch themen- und abteilungsrelevante Projektarbeiten genau kennen. Die Vermittlung von Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz runden wir durch Workshops, Trainings und Schulungen ab. Ergänzt wird die berufspraktische Ausbildung durch den Unterricht an der jeweiligen Berufsschule.

Besonderheiten Nach einer Einführungsphase lernen Sie unsere Fachabteilungen durch aktive Mitarbeit im Tagesgeschäft sowie durch themen- und abteilungsrelevante Projektarbeiten genau kennen. Die Vermittlung von Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz runden wir durch Workshops, Trainings und Schulungen ab. Ergänzt wird die berufspraktische Ausbildung durch den Unterricht an der jeweiligen Berufsschule.

Tipp: Wichtiger Bestandteil Deines Bewerbungsanschreibens ist die Angabe der Quelle des Angebotes – beziehe Dich auf das Karriereportal AUBI-plus.

Bankkaufmann/-frau

Dauer

3.0 Jahre

Bildungsweg

Duale Berufsausbildung

Berufsgruppe

Büro, Verwaltung, Handel und Kundenberatung

Anforderungsprofil
Eigenschaft
wenig
viel
Kunden beraten und betreuen
 
Mit Technik umgehen
 
Mit EDV-Systemen umgehen
 
Arbeit selbstständig organisieren
 
Arbeitsabläufe kreativ gestalten
 
Wirtschaftlich denken u. handeln
 
Fremdsprachen anwenden
 
Im Team arbeiten
 
Kernaufgabe

Kunden akquirieren, beraten und betreuen sowie Bankleistungen verkaufen.

In den Interviews gewähren Dir Auszubildende einen persönlichen Einblick in ihren Beruf und ihr Unternehmen

Julian Keul Postbank Filialvertrieb AG

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Hauptsächlich übernehme ich die Aufgaben eines Kundenberaters. Das bedeutet, dass ich Terminvereinbarungen treffe, Termine vorbereite, Beratungen durchführe und nachbereite.


Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Das Besondere ist, dass ich sehr viel selbstständig erledigen darf. Man kann viel erreichen, wenn man sich anstrengt und gute Leistungen erbringt. Dies wird dann wie in meinem Fall honoriert, indem ich die Ausbildung verkürzen darf.


Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich habe mich für diesen Ausbildungsberuf entschieden, da ich gerne mit Menschen zusammenarbeite, mich die Wirtschaft und vor allem der Finanzsektor interessieren und ich Teamarbeit mag.


Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Am besten gefällt mir das Führen von Kundengesprächen, in denen ich dem Kunden Produkte erkläre sowie die Vorteile, die diese Produkte für den Kunden haben, herausstelle.


Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Meine Ausbildung dauert im Normalfall 2 ½ Jahre. Wenn man gute Leistungen in der Schule und den Filialeinsätzen erbringt, dann ist eine Verkürzung auf 2 Jahre mit Zustimmung des Personalreferenten und der Schule möglich.


Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Der Unterricht findet blockweise statt. Die wichtigsten Fächer sind Bankbetriebslehre, Allgemeine Wirtschaftslehre und Rechnungswesen.


Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Nach der Ausbildung kann ich z. B. als Kundenberater in die Postbank Filialvertrieb AG übernommen werden. Voraussetzungen hierfür ist die erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum Bankkaufmann.


Kay Oliver Käse Postbank Filialvertrieb AG

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Ich arbeite häufig mit Kundenberatern zusammen und erledige mit ihnen typische Arbeiten wie Konten eröffnen, Termine vereinbaren und Kunden beraten. Aber auch Servicetätigkeiten, wie die Bearbeitung von Daueraufträgen, gehören zu meinem Aufgabengebiet.


Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Die Ausbildung bei der Postbank ist sehr abwechslungsreich. Begleitet wird sie durch die Frankfurt-School of Finance and Management. Es werden viele Seminare angeboten, die dabei helfen, meinen Wissensstand zu überprüfen zu festigen und zu erweitern.


Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich hatte schon immer Spaß am Umgang mit Menschen und Interesse am nationalen und globalen Finanzmarkt.


Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Besonders gerne begleite ich meine Kollegen in Kreditgesprächen oder Anlageberatungen. Indem wir uns einen guten Überblick über die Kundensituation verschaffen, ist es uns möglich, individuelle und kundenorientierte Lösungen anzubieten.


Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Meine Ausbildung dauert 2,5 Jahre. Vorraussetzungen für eine Verkürzung sind sehr gute Leistungen in der Schule sowie im Betrieb.


Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Als Kundenberater sollte man sich in allen Bereichen auskennen um die Kunden gut zu beraten. Aus diesem Grund finde ich, dass alle Fächer wichtig sind.


Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Nach der Ausbildung kann ich als Kundenberater in einer Bank arbeiten oder mich zum Beispiel durch ein Studium weiterbilden.


Lukas Linde Postbank Filialvertrieb AG

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Ich begleite und unterstütze meine Kollegen in der Kundenberatung. Ich berate unsere Kunden schon selbstständig zu Giro- und Sparkonten. Wenn es sich um komplexere Produkte handelt, werde ich von einem erfahrenen Berater unterstützt oder begleite ihn als Zuhörer zu seinen Gesprächen.


Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Die Postbank ist ein sehr engagierter Ausbildungsbetrieb, der fachliche und persönliche Kompetenzen seiner Azubis durch eine Vielzahl von Seminaren fördert und somit auf praktische als auch schulische Herausforderungen bestens vorbereitet. Die flachen Hierarchien machten es mir leicht, schnell einen Überblick über den ganzen Konzern zu bekommen. Zudem kann ich aufgrund der flachen Hierarchien bereits als Auszubildender ein solides Netzwerk knüpfen.


Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich hatte schon immer Interesse an Wirtschaft und wollte einen Beruf mit viel Kontakt zu anderen Menschen erlernen. Zusätzlich bietet der Bankkaufmann ein solides Fundament für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Das machte ihn für mich zum perfekten Einstieg in die Arbeitswelt.


Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Großen Spaß macht mir das eigenständige Beraten von Kunden. Aufgrund der Vielzahl von Kunden, zum Beispiel aus verschiedenen Kulturen und sozialen Schichten, wird diese Tätigkeit nie langweilig und stellt stets eine Herausforderung für mich dar.


Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Meine Ausbildung dauert laut Ausbildungsvertrag zweieinhalb Jahre. Man kann im Einvernehmen mit den Ausbildern eine Verkürzung auf 2 Jahre bei der IHK beantragen. Die Möglichkeit zur Verkürzung wird bei sehr guten schulischen und betrieblichen Leistungen angeboten.


Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Die Berufsschule ist nach dem Modell der Blockschule organisiert. Das heißt, es besteht ein Wechsel zwischen betrieblichen Phasen und Schulphasen. Für die gesamte Ausbildungsdauer sind sechs Schulblöcke mit jeweiliger Dauer von drei bis neun Wochen vorgesehen. Für mich ist das wichtigste Fach Rechnungswesen, da mit Hilfe der dort erlernten Methoden und Modelle nahezu jeder Geschäftsvorgang in einer Bank beschrieben und verstanden werden kann. Fächer wie Kontoführung, Zahlungsverkehr und Recht sind ebenso unerlässliche Bestandteile der schulischen Ausbildung.


Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Bei ordentlichen Leistungen während der Ausbildungszeit, besteht nach Abschluss der Berufsausbildung die Möglichkeit übernommen zu werden. Zudem bestehen Möglichkeiten, sich berufsbegleitend weiterzubilden. Dies ist zum Beispiel in Kooperation mit dem Partner der Postbank, der Frankfurt School of Finance and Management möglich.


Stefanie Blattner Deutsche Postbank AG

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Ich begleite meine Kollegen in Beratungsgespräche. Hierbei erlerne ich den Umgang mit Kunden, und die bedarfsgerechte Beratung zu unseren verschiedenen Produkten. Gleichzeitig haben wir viele Workshops, in denen uns bankspezifische Themen vermittelt und bereits bekanntes Wissen gefestigt werden.


Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Dass er eigentlich eher einer großen Familie ähnelt als einem Arbeitsplatz. Alle verstehen sich gut, der Umgang untereinander ist höflich und freundlich. Besonders wichtig ist mir: jeder hilft jedem.


Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich wollte eigentlich schon immer in einer Bank arbeiten.


Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Besonders gefällt mir die Arbeit in der Filiale: mit Kunden in Kontakt zu treten, ihnen weiterzuhelfen und sie zu beraten.


Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Meine Ausbildung dauert regulär 2 ½ Jahre, kann aber auf 2 Jahre verkürzt werden. Dafür sollte man einen sehr guten Notenschnitt der Berufsschule mitbringen und die Arbeit in der Filiale sowie in den Workshops sollte vorbildlich ausgeführt werden.


Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Fächer wie Rechnungswesen, Datenverarbeitung, allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Business English, Bankbetriebslehre aber auch Gemeinschaftskunde sowie Deutsch werden in der Berufsschule unterrichtet.Besonders wichtig empfinde ich die Fächer Bankbetriebslehre, allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen, da man hier am Meisten über den "Background" erfährt.


Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Nach der Ausbildung stehen verschiedene Wege offen. Zum einen kann man sich per Studium fortbilden, beispielsweise zum Bankfachwirt. Zum anderen kann man aber auch der Tätigkeit als Kundenberater in der Bank nachgehen und durch interne Qualifizierungen weiteres Wissen erwerben.


Marcel Wolf Deutsche Postbank AG

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

Die Aufgaben eines Auszubildenden bei der Postbank erfolgen immer nach dem jeweiligen Ausbildungsstand. Somit durchläuft man während der Ausbildung verschiedene Abteilungen. Das erste Lehrjahr beginnt in den meisten Fällen in einem der vielen Postbank Finanzcenter. Hier lernt man den Umgang mit Kunden und erlangt erste Kenntnisse zu den Postbank-Produkten. Selbstverständlich erfährt man während der Ausbildung auch, wie das Bankgeschäft in anderen Abteilungen abläuft. Die Aufgaben richten sich nach der jeweiligen Abteilung.


Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Die Postbank ist mit rund 14 Millionen Kunden einer der größten Finanzdienstleister Deutschlands. Damit gehört die Postbank auch zu den interessantesten Arbeitgebern Deutschlands. Ein besonderes Plus ist die Ausbildungsbegleitung durch die Frankfurt School of Finance and Management.


Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Bereits zu Schulzeiten, während meiner beruflichen Orientierungsphase, reizte mich eine Ausbildung im Bankbereich. Mir ist es auch sehr wichtig, bei meiner Arbeit stets Kontakt mit anderen Menschen zu haben.


Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Da man während der Ausbildung eine Vielzahl von verschieden Geschäftsbereichen durchläuft, findet jeder Auszubildende die Schwerpunkte, die ihm am besten liegen. Ich persönlich habe in der Anlageberatung meinen „Lieblingsbereich" gefunden.


Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Die Ausbildung dauert in der Regel 2 ½ Jahre. Bei sehr guten schulischen und praktischen Leistungen kann die Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt werden.


Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Die Berufsschule findet je nach Bundesland entweder an zwei Tagen in der Woche oder im Block statt. Hier wird uns der theoretische Teil unserer Ausbildung vermittelt. Neben den Hauptfächern Bankbetriebslehre, Rechnungswesen, Allgemeine Wirtschaftslehre, Deutsch und Gemeinschaftskunde haben wir zusätzlich als Nebenfach Englisch.


Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Als Bankkaufmann stehen einem fast alle Türen in jedem Bereich einer Bank, aber auch in Tätigkeitsfeldern in anderen Unternehmen, offen, zum Beispiel im Rechnungswesen. Zudem besteht die Möglichkeit, nach der Ausbildung eine Weiterbildung zum Bankbetriebswirt zu absolvieren.


Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
30159 Hannover - Deutsche Postbank AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
80331 München - Deutsche Postbank AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
30159 Hannover - Deutsche Postbank AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bachelor of Arts Betriebswirtschaftslehre
53111 Bonn - Deutsche Postbank AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bachelor of Science Betriebswirtschaftslehre
53111 Bonn - Deutsche Postbank AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bachelor of Arts Betriebswirtschaftslehre
31785 Hameln - BHW Bausparkasse AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
20095 Hamburg - Deutsche Postbank AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
31785 Hameln - BHW Bausparkasse AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
80331 München - Postbank Filialvertrieb AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
51149 Köln - Postbank Filialvertrieb AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
70327 Stuttgart Wangen - Postbank Filialvertrieb AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
44135 Dortmund - Postbank Filialvertrieb AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
45128 Essen - Postbank Filialvertrieb AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
90489 Nürnberg - Postbank Filialvertrieb AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
10963 Berlin Kreuzberg - Postbank Filialvertrieb AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
60320 Frankfurt - Postbank Filialvertrieb AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
04109 Leipzig - Postbank Filialvertrieb AG
18 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Verkäufer/-in im Bereich Post- und Bankdienstleistung
45128 Essen - Postbank Filialvertrieb AG
27 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
88045 Friedrichshafen - Postbank Filialvertrieb AG
27 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
66104 Saarbrücken - Postbank Filialvertrieb AG
27 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014

Bankkaufmann/-frau
51149 Köln - Deutsche Postbank AG
27 Tagen
Ausbildungsangebot
Beginn: 2014